09.11.2018 14:42:46

US-Erzeugerpreise ziehen im Oktober kräftig an

Von Sharon Nunn

WASHINGTON (Dow Jones)--Die US-Erzeugerpreise sind im Oktober mit dem höchsten Tempo seit fast sechs Jahren gestiegen, was darauf hindeutet, dass die Inflation nach einer Sommerabschwächung an Fahrt gewinnen könnte. Wie das Arbeitsministerium berichtete, erhöhten sich die Preise um 0,6 Prozent gegenüber dem Vormonat. Das ist die höchste Rate seit September 2012. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten nur mit einem Anstieg um 0,3 Prozent gerechnet.

Die Erzeugerpreise in der Kernrate - ohne die volatilen Preise für Nahrungsmittel und Energie - stiegen um 0,5 Prozent. Ökonomen hatten lediglich einen Anstieg von 0,2 Prozent prognostiziert.

Auf Jahressicht stiegen die Erzeugerpreise im Oktober um 2,9 Prozent, für die Kernrate wurde ein Plus von 2,6 Prozent gemeldet.

Der Anstieg der Gesamtpreise wurde von Preissteigerungen bei Dienstleistungen getragen, die um 0,7 Prozent zulegten, der grösste Anstieg in einem Monat seit Anfang 2016.

Die Erzeugerpreise geben einen frühen Hinweis auf die Entwicklung der Inflation. In der Regel schlagen veränderte Erzeugerpreise früher oder später auf den Handel und damit auf die Verbraucher durch.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/DJN/apo/sha

(END) Dow Jones Newswires

November 09, 2018 08:43 ET (13:43 GMT)

Finanzen.net News

pagehit