09.08.2018 14:45:44

US-Erzeugerpreise stagnieren im Juli

Von Sarah Chaney

WASHINGTON (Dow Jones)--Die US-Produzentenpreise haben im Juli gegenüber dem Vormonat stagniert, lagen aber deutlich über dem Vorjahresniveau. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten mit einem Anstieg binnen Monatsfrist um 0,2 Prozent gerechnet. Wie das US-Arbeitsministerium mitteilte, stiegen die Erzeugerpreise in der Kernrate - ohne die volatilen Preise für Nahrungsmittel und Energie - verglichen mit dem Vormonat um 0,1 Prozent. Ökonomen hatten einen Anstieg von 0,2 Prozent prognostiziert.

Auf Jahressicht stiegen die Erzeugerpreise im Juli um 3,3 Prozent, für die Kernrate wurde ein Plus von 3,5 Prozent gemeldet. Steigende Ölpreise und eine verbesserte Nachfrage von US-Verbrauchern und Unternehmen haben dazu beigetragen, den Jahresindex nach oben zu treiben.

Die Erzeugerpreise geben einen frühen Hinweis auf die Entwicklung der Inflation. In der Regel schlagen veränderte Erzeugerpreise früher oder später auf den Handel und damit auf die Verbraucher durch.

Finanzen.net News

pagehit