23.04.2019 13:10:43

Online-Umsatz in Deutschland zieht im ersten Quartal weiter an

Von Ulrike Dauer

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Onlinehandel hat sich im ersten Quartal in Deutschland trotz wirtschaftlicher Unsicherheiten weiter beschleunigt. Nach einer Umfrage lag das Plus zwischen Januar und März bei 11,2 Prozent und übertraf somit den Vorjahreswert von 10,6 Prozent signifikant, teilte der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel mit. Besonders stark fielen die Steigerungsraten bei Lebensmitteln, Haushaltswaren und Computern aus. Im ersten Quartal übertraf die Steigerungsrate auch die Prognose für das Gesamtjahr, die von einer Wachstumsverlangsamung im Vergleich zum Vorjahr ausgeht.

Man liege für Januar bis März trotz aller wirtschaftlichen Unwägbarkeiten wie Brexit und möglichen konjunkturellen Eintrübungen "schon am oberen Rand unserer Umsatzerwartungen für die Branche", so Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes.

In den ersten drei Monaten kauften Kunden online Waren für 16,244 Milliarden Euro inklusive Umsatzsteuer, im Vorjahr waren es 14,603 Milliarden. Das stärkste Online-Wachstum verzeichnete die Kategorie Lebensmittel mit 20,7 Prozent. Allerdings ist der Online-Umsatz bei Lebensmitteln in absoluten Zahlen mit 282 (234) Millionen Euro noch relativ gering. Bei Haushaltswaren und -geräten wuchs der Online-Umsatz im ersten Quartal um 18,3 Prozent auf 1,06 Milliarden Euro. In der grössten Kategorie Computer, Zubehör und Spiele betrug das Plus 17,8 Prozent auf 1,37 Milliarden Euro.

Die Ergebnisse basieren auf einer Umfrage in den Monaten Januar bis März unter 40.000 Privatpersonen ab 14 Jahren zu ihrem Ausgabeverhalten im Online- und Versandhandel und zu ihrem Konsum von digitalen Dienstleistungen (z. B. im Bereich Reisen oder Ticketing).

Für 2019 rechnet der Verband damit, dass der E-Commerce-Umsatz in Deutschland die Marke von 70 Milliarden Euro überspringt und knapp unter 72 Milliarden Euro landet. Nach der Schätzung beträgt das Umsatzplus im laufenden Jahr 10,5 Prozent, nach 11,4 Prozent auf 65,1 Milliarden Euro im vergangenen Jahr.

Inklusive des klassischen Versandhandels erwartet der Verband beim "Interaktiven Handel" für 2019 ein Umsatzwachstum von 8,6 Prozent auf knapp 74 Milliarden Euro.

Der Handelsverband Deutschland HDE erwartet für 2019 eine Steigerung beim Online-Handelsumsatz um 9 Prozent, nach 10 Prozent im vergangenen Jahr.

Kontakt zur Autorin: ulrike.dauer@wsj.com; @UlrikeDauer_

DJG/uxd/jhe

(END) Dow Jones Newswires

April 23, 2019 07:10 ET (11:10 GMT)

Finanzen.net News

pagehit