16.04.2019 12:10:45

Mehrere EZB-Notenbanker zweifeln wohl an Wachstumsprognosen

FRANKFURT (Dow Jones)--Mehrere Ratsmitglieder der Europäischen Zentralbank (EZB) halten einem Agenturbericht zufolge die Wachstumsprognosen der Notenbank für zu optimistisch, weil die Wachstumsschwäche in China und die Handelsspannungen anhalten dürften. Eine "signifikante Minderheit" der Ratsmitglieder habe bei der Sitzung in der vergangenen Woche Zweifel geäussert, dass in der zweiten Jahreshälfte eine Wachstumserholung bevorstehe, berichtete Reuters unter Berufung auf vier Quellen mit direkter Kenntnis über die Diskussionen.

Bei der Sitzung in der vorigen Woche hatte die EZB an ihrer Geldpolitik festgehalten. Sie rechnet damit, dass die Zinsen mindestens bis Ende 2019 auf dem gegenwärtigen Niveau bleiben. Präsident Mario Draghi hatte in der Pressekonferenz gesagt, dass die EZB den Wachstumsausblick überprüfen werde. Im Juni wird die EZB neue Stabsprojektionen zum Wachstum vorlegen.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo/gos

(END) Dow Jones Newswires

April 16, 2019 06:11 ET (10:11 GMT)

Finanzen.net News

pagehit