Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
SMI 10'478 -1.1%  SPI 13'415 -1.0%  Dow 30'274 -0.1%  DAX 12'517 -1.2%  Euro 0.9719 -0.7%  EStoxx50 3'448 -1.1%  Gold 1'716 -0.6%  Bitcoin 19'707 -1.0%  Dollar 0.9831 0.3%  Öl 93.8 2.2% 
Mietzinseinnahmen erhöht 13.09.2022 11:07:00

Immofonds steigert im Geschäftsjahr 2021/22 Erfolg um fast die Hälfte

Immofonds steigert im Geschäftsjahr 2021/22 Erfolg um fast die Hälfte

Aktives Immobilienmanagement zahlt sich aus. Dies zeigt die Entwicklung bei Immonfonds.

Die Mietzinseinnahmen konnten in dem per 30. Juni abgeschlossenen Geschäftsjahr 2021/22 erhöht und der Gesamterfolg um fast die Hälfte gesteigert werden. Die Anleger des Fonds sollen eine unveränderte Ausschüttung von 13,50 Franken je Anteil erhalten.

Die Mietzinseinnahmen stiegen dank des Abbaus des Leerstands um 2,9 Prozent auf 80,7 Millionen Franken, wie die Immofonds Asset Management am Dienstag mitteilte. Massgeblich dazu beigetragen hätten Massnahmen wie Umnutzungen, Grundrissanpassungen, Neupositionierungen, Sanierungen sowie zusätzlichen Marketinganstrengungen.

Da sich die Aufwendungen im Rahmen des Vorjahres bewegten, resultierte ein um 1,8 Prozent höherer Nettoertrag von 48,8 Millionen Franken. Dank der über Vorjahr liegenden nicht realisierten Kapitalgewinne stieg der Gesamterfolg um 45 Prozent auf 151,6 Millionen Franken.

Aktives Immobilienmanagement

In der Berichtsperiode habe der ausschliesslich in Schweizer Immobilien investierende Immofonds zwei Wohnliegenschaften und eine Büroliegenschaft erworben. Zudem seien zwei Wohnliegenschaften verkauft worden. Ausserdem seien mehrere Bauprojekte abgeschlossen worden, und das Grossprojekt Wankdorfcity befinde sich auf Kurs. Zudem seien grössere Um- und Neubauten geplant.

Per Ende Juni 2022 stieg die Zahl der Liegenschaften im Portfolio um eine auf 130 und die Anzahl Wohnungen auf 3771 von 3728. Der Marktwert des Portfolios nahm um knapp zehn Prozent auf 1,99 Milliarden Franken zu. Davon sei ein Viertel auf Projekte und Akquisitionen zurückzuführen, der Rest auf die erfolgreiche Reduktion der Leerstände und marktbedingte Veränderungen, hiess es weiter.

Kapitalerhöhung beim Immofonds Suburban

Weiter teilte die Immofonds Asset Management mit, das Kapital des Immofonds Suburban solle vom 15. bis zum 28. September 2022 unter Wahrung der Bezugsrechte der bisherigen Anteile um bis zu maximal 42,6 Millionen Franken erhöht werden. Jedem bisherigen Anteil werde ein Bezugsrecht zugeteilt, das zum Bezug eines neuen Anteilsscheins für 106,50 Franken berechtige. Im Rahmen der Kapitalerhöhung würden somit maximal 400'000 neue Anteile ausgegeben. Es finde kein offizieller Bezugsrechtshandel statt, heisst es weiter. Der Emissionserlös werde für den weiteren Ausbau des Immobilienportfolios entlang der Anlagestrategie verwendet.

Die Immofonds Asset Management AG verwaltet die beiden Produkte Immofonds und Immofonds Suburban.

Zürich (awp)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Andrey_Popov / Shutterstock.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Konjunktur
  • Alle Nachrichten
pagehit