08.11.2018 16:51:43

Draghi: Jüngste Daten deuten auf Fortsetzung breiter Erholung

Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Konjunkturerholung des Euroraums ist nach Einschätzung der Europäischen Zentralbank (EZB) trotz zuletzt enttäuschender Konjunkturdaten intakt. EZB-Präsident Mario Draghi sagte bei einem Dialog mit dem irischen Parlament laut dem auf der Website veröffentlichten Redetext: "Obwohl einige sektorspezifische Daten und Umfrageergebnisse etwas schwächer als erwartet ausgefallen sind, deuten die hereinkommenden Daten doch insgesamt darauf hin, dass sich die breit angelegte Erholung im Euroraum und in Irland fortsetzen wird."

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) des Euroraums ist im dritten Quartal gemäss einer ersten Schätzung um 0,2 Prozent gestiegen - nur halb so stark wie erwartet. Eurostat veröffentlicht am 14. November eine zweite Schätzung. Die Einkaufsmanagerindizes des Euroraums und die darin enthaltenen Geschäftserwartungen für das nächste Jahr sind bis zuletzt deutlich gesunken. Neue Wachstumsprojektionen für die Jahre 2018 bis 2020 veröffentlicht die EZB im Dezember, wenn sie auch über die Beendigung ihres Anleihekaufprogramms ab 2019 entscheiden muss.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/apo

(END) Dow Jones Newswires

November 08, 2018 10:51 ET (15:51 GMT)

Finanzen.net News

pagehit