Fehlbetrag 05.11.2019 14:44:53

Defizit in der US-Handelsbilanz sinkt im September

Defizit in der US-Handelsbilanz sinkt im September

Das Defizit fiel nach vorläufigen Berechnungen auf 52,45 Milliarden Dollar nach revidiert 55,04 (vorläufig: 54,90) Milliarden im Vormonat. Volkswirte hatten mit einem Passivsaldo von 52,20 Milliarden Dollar gerechnet.

Die Exporte sanken zum Vormonat um 0,9 Prozent auf 205,99 Milliarden Dollar, während die Einfuhren 258,44 Milliarden Dollar erreichten, ein Rückgang gegenüber dem Vormonat von 1,7 Prozent.

An den Finanz- und Devisenmärkten wird der Fehlbetrag in der US-Handels- und Leistungsbilanz mit grosser Aufmerksamkeit verfolgt. US-Präsident Donald Trump hat geschworen, das Defizit in der Handelsbilanz radikal zu senken.

Die Daten lieferten neue Belege dafür, dass die Abschwächung des globalen Wirtschaftswachstums auf die USA übergreift, da sich der Rückgang der Importe auf Sektoren konzentrierte, die oft auf die fundamentale Nachfrage in der Binnenwirtschaft hinweisen.

Die Importe von Investitionsgütern wie Halbleitern, Industriemaschinen und Computern sanken um 1,9 Prozent auf 56,16 Milliarden US-Dollar, was auf einen Rückgang der Unternehmensinvestitionen im dritten Quartal zurückzuführen ist. Die Importe von Konsumgütern wie Handys, Spielzeug und Bekleidung fielen um 4,4 Prozent auf 54,72 Milliarden Dollar, während die Importe von Fahrzeugen und Autoteilen um 3,4 Prozent auf 30,85 Milliarden Dollar zurückgingen.

Von Paul Kiernan

WASHINGTON (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: digidreamgrafix / Shutterstock.com,Kelly Letky / Shutterstock.com,kropic1 / Shutterstock.com,Grzejnik / Shutterstock.com

Finanzen.net News

pagehit
FinanzenNet.Finando.Web.Core.Areas.Article.ViewModels.News.DetailsViewModel FinanzenNet.Finando.Web.Core.Extensions.VueComponent ;