<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
09.11.2018 10:10:44

Bundeskartellamt genehmigt Fusion von Kaufhof und Karstadt

Von Ulrike Dauer

FRANKFURT (Dow Jones)--Das Bundeskartellamt hat die Fusion von Kaufhof und Karstadt freigegeben. "Wir haben das Vorhaben intensiv geprüft. Weder aus der Perspektive der Verbraucher, noch aus Sicht der Hersteller und Lieferanten gab es durchschlagende wettbewerbliche Bedenken", sagte Kartellamtspräsident Andreas Mundt laut Mitteilung. "Wir haben festgestellt, dass Kaufhof und Karstadt selbst bei isolierter Betrachtung des rein stationären Handels nur in einzelnen Warengruppen und Regionen Marktanteile von mehr als 25 Prozent erzielen." Zudem sei der Online-Handel für eine stark wachsende Zahl von Verbrauchern eine wichtige Einkaufsalternative. "Dieser zunehmende Wettbewerbsdruck des Online-Handels ist in unsere Bewertung eingeflossen."

Das geplante Fusionsvorhaben für die beiden Töchter hatten die österreichische Karstadt-Mutter Signa Retail und die kanadische Kaufhof-Mutter Hudson's Bay am 9. Oktober der deutschen Kartellbehörde angezeigt.

Gemäss den gesetzlichen Vorgaben hatte das Bundeskartellamt in einer ersten Phase bis zum 9. November Zeit zu entscheiden, ob es in eine vertiefte Prüfung einsteigt. Aufgrund einer der sehr intensiven Vorbereitung des eigentlichen Kontrollverfahrens, habe die umfassende Prüfung der Fusion bereits innerhalb der ersten Phase abgeschlossen werden können, hiess es in der Mitteilung der Behörde.

Im September hatten Hudson's Bay Company (HBC) und Signa Holding die Verträge für den Zusammenschluss von Galeria Kaufhof und Karstadt unterzeichnet. Damit sollen Deutschlands grösste und älteste Warenhausketten unter ein Dach gelangen.

Bei der komplexen Transaktion haben Signa und HBC laut Mitteilung ein Joint Venture und eine gemeinsame Holding gebildet. Karstadt-Eigentümer Signa übernimmt 50,01 Prozent an der Holding, HBC die restlichen 49,99 Prozent. In der Folge werden Karstadt und HBCs europäisches Warenhausgeschäft zusammengeführt. Signa erwirbt auch 50 Prozent an den deutschen Immobilien von HBC sowie zwei Premium-Immobilien ganz. Finanzielle Details wurden nicht genannt.

Kontakt zur Autorin: ulrike.dauer@wsj.com; @UlrikeDauer_

DJG/uxd/mgo/kla

(END) Dow Jones Newswires

November 09, 2018 04:10 ET (09:10 GMT)

Aktien in diesem Artikel

Hudson's Bay Company 5.69 -1.88% Hudson's Bay Company

Finanzen.net News

pagehit