Pandemievorsorge 14.11.2022 14:07:00

G20-Treffen: Schweiz will sich an globalem Pandemie-Fonds beteiligen

G20-Treffen: Schweiz will sich an globalem Pandemie-Fonds beteiligen

Bundesrat Ueli Maurer (SVP) hat die Gründung eines globalen Fonds zur Pandemievorsorge begrüsst.

Am Treffen der Finanz- und Gesundheitsminister der G20-Staaten im indonesischen Bali vom Samstag stellte Maurer per Videokonferenz zudem eine finanzielle Beteiligung der Schweiz in Aussicht.

Dies teilte das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Gruppe der grossen Wirtschaftsnationen (G20) hat den Fonds im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie gleichentags ins Leben gerufen. Dessen Mittel sollen zur Stärkung der Gesundheitssysteme und Schliessung von Haushaltslücken über fünf Jahre dienen.

Laut Indonesiens Regierung haben 20 Länder und drei wohltätige Organisationen 1,4 Milliarden US-Dollar zugesagt. Deutschland beteiligt sich mit 69 Millionen Euro, wie informierte Kreise berichteten. Weltbank und Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben allerdings Finanzierungslücken im Kampf gegen die Pandemie von 10,5 Milliarden US-Dollar in den kommenden fünf Jahren ausgemacht.

Bern (awp/sda)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Lightspring / Shutterstock.com,OSORIOartist / Shutterstock.com,Shawn Hempel / Shutterstock.com

Fondsfinder

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}
pagehit
Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.