Marktkommentar

Gute Aussichten für Polen

Die polnische Konjunktur kann sich auf eine starke Binnennachfrage verlassen, urteilt der Internationale Währungsfonds. Das Land habe die Wachstumsschwäche der Jahre 2012/13 hinter sich gelassen, im vergangenen Jahr wuchs das Bruttoinlandsprodukt um 3,4 Prozent, im ersten Quartal 2015 beschleunigte sich das Wachstum auf 3,6 Prozent. Einen Wert von 3,5 Prozent pro Jahr traut der IWF dem Land mittelfristig zu.

Getragen wird der Aufschwung von der lebhaften Binnennachfrage und einem stabilen Arbeitsmarkt. Die ebenfalls starken Exporte haben laut IWF dazu geführt, dass das Leistungsbilanzdefizit Polens geschrumpft ist. 2012 betrug es noch 3,5 Prozent der Wirtschaftsleistung, im vergangenen Jahr waren es nur noch 1,4 Prozent.

JPMorgan Funds – Emerging Markets Strategic Bond Fund
Anteilklasse A (perf) (acc) - EUR (hedged)
Valor 12599867