<
Kurse + Charts + Realtime
Snapshot
Chart (gross)
Historisch
Realtimekurs
>
<
Nachrichten
Nachrichten
>
<
Tools
Währungsrechner
>
<
Invertiert
EUR/USD
>
Bridgewater-Gründer 01.08.2020 23:04:00

Mögliche neue Spannungen zwischen den USA und China könnten US-Dollar-Kurs gefährden

Mögliche neue Spannungen zwischen den USA und China könnten US-Dollar-Kurs gefährden

• Dalio warnt vor erneuten US-chinesischen Spannungen
• US-Dollar könnte in Mitleidenschaft gezogen werden
• Bridgewater Associates in der Kritik

Spannungen zwischen den USA und China könnten sich intensivieren

Der milliardenschwere Investor und Gründer des Hedgefondsunternehmens Bridgewater Associates, Ray Dalio, warnt davor, dass sich der Konflikt zwischen den USA und China zu einem Kapitalkrieg entwickeln könnte, der sich negativ auf den Kurs des US-Dollar auswirken könnte. So gebe es zwischen beiden Parteien bereits einen Handelskrieg, einen Technologiekrieg und einen geopolitischen Krieg, zu denen sich nun der Kapitalkrieg gesellen könnte, wie Dalio im Interview mit Fox Business erklärte. So halte er es für ein mögliches Szenario, dass gesetzliche Bestimmungen zukünftig verhindern, in China zu investieren oder die Zahlung von Anleihen, die die USA China schulden, auszuführen. Sollte dieser Fall eintreten, könnte das immense Auswirkungen haben, etwa auf den Wert des US-Dollars, weil Investoren solche Vorgaben von der Regierung nicht gewohnt sind. Dalio meinte, dass diese Möglichkeiten berücksichtigt werden müssen. Es sei eine Herausforderung für die US-amerikanische Regierung, diese Angelegenheit richtig und fair anzugehen.

Anzeige
Sie möchten Währungen handeln? Unser Ratgeber gibt Ihnen Tipps für den Devisenhandel.
» Währungen handeln

US-Dollar besonders gefährdet

Da sich die USA laut Dalio in einem "ideologischen Bürgerkrieg" mit China befinden, könnte ein wirtschaftlicher Abschwung, bei dem Geld generiert wird, den Leidensdruck auf die US-amerikanische Wirtschaft stark erhöhen. Besonders gefährdet sieht der Bridgewater-Gründer den US-Dollar, der in den letzten Monaten bereits abgerutscht war: Der US-Dollar-Index, der den Wert des US-Dollars im Vergleich zu einem Korb aus sechs anderen Währungen misst, hatte am 24. Juli ein 22-Monats-Tief erreicht und fiel am Montag weiter. Am 22. März hatte der Index noch den höchsten Stand seit drei Jahren erreicht.

Dalio gab zu bedenken, dass die USA ihr eigener schlimmster Feind sei, wenn es um den US-Dollar gehe und drückte seine Sorge bezüglich der Solidarität mit der Währung aus. So sei es für ihn unverständlich, dass die Regierung weiter Defizite ausbaut, Schulden aufnimmt oder Geld druckt, statt von diesen Massnahmen abzusehen und aktiv zu werden. Dies könne nur durch Zusammenarbeit erreicht werden, ansonsten sei er, was den US-Dollar angehe, pessimistisch gestimmt.

Kritik an Bridgewater wird lauter

Dalios Hedgefondsunternehmen Bridgewater steht seit kurzem immer öfter in der Kritik. Im März fiel der Hedgefonds Pure Alpha zweistellig. Trotz einer generellen wirtschaftlichen Erholung hat der Fonds noch immer mit Verlusten zu kämpfen, wie Business Insider berichtete. In diesem Monat entliess das Unternehmen ausserdem mehrere Dutzend Mitarbeiter aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen. Laut Wall Street Journal sollen Mitarbeiter in Zoom-Meetings bestellt worden sein, in der Erwartung, Mitarbeitergespräche zu führen, wurden dann aber entlassen. Als Reaktion auf den Bericht gab das Unternehmen an, dass man durch die Umstellung auf Telearbeit weniger Mitarbeiter benötige. Auch wolle das Unternehmen durch die Kündigungswelle effizienter werden. Weiterhin wurde kürzlich bekannt, dass die ehemalige Co-Geschäftsführerin Eileen Murray die Firma auf Millionen US-Dollar an einbehaltenen Entschädigungszahlungen verklagt habe. So habe sie ihre Ansprüche wegen Geschlechterdiskriminierung gegenüber einer dritten Partei offengelegt, heisst es in der Klage, die laut Business Insider dem Bundesgericht von Connecticut vorliegen soll.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Dilok Klaisataporn / Shutterstock.com

Aktien Top Flop

Alcon 56.26
1.37 %
Sika 205.00
0.69 %
Lonza Grp 571.00
0.56 %
Adecco Group 45.04
0.51 %
CieFinRichemont 57.34
0.49 %
Roche Hldg G 314.20
-0.27 %
The Swatch Grp 192.25
-0.49 %
UBS Group 11.01
-0.63 %
Novartis 75.50
-0.67 %
CS Group 9.95
-0.79 %

Devisen in diesem Artikel

USD/EUR 0.8483 0.0064
0.76

Devisenkurse

Name Kurs %
Euro
1.0759
-0.41
Türkische Lira
7.9909
0.39
Baht
34.2172
0.01
Bitcoin - US Dollar
11609.4697
-1.44
Real
5.9577
1.62
Kuna
6.9376
0.44
US-Dollar
0.9127
0.34
Zloty
4.1022
0.41
Euro - US Dollar
1.1789
-0.77
Ripple - US Dollar
0.2942
-3.10
Forint
321.7597
0.51
Bitcoin - Euro
9847.9199
-0.66
Ripple
3.723
2.83
Rubel
80.7954
0.19

Finanzen.net News

pagehit