Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 11'155 0.0%  SPI 14'499 0.3%  Dow 33'310 1.6%  DAX 13'695 -0.1%  Euro 0.9718 0.1%  EStoxx50 3'757 0.2%  Gold 1'790 -0.2%  Bitcoin 22'809 1.1%  Dollar 0.9415 -0.1%  Öl 99.5 2.5% 
06.07.2022 12:45:36

Devisen: Euro fällt auf 20-Jahrestief - EUR/CHF bei 0,992

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Mittwoch seinen Sinkflug verlangsamt fortgesetzt. Am Mittag kostet die Gemeinschaftswährung 1,0223 US-Dollar. Bei 1,0212 markiert der Euro kurzzeitig den tiefsten Stand seit Ende 2002. Bereits am Vortag wurde ein ähnlicher Tiefstand markiert, allerdings nach wesentlich stärkeren Kursverlusten von etwa zwei US-Cent.

Beim Euro/Franken-Paar bleibt bei einem Stand von 0,9923 die 0,99er Grenze, an die es sich über Nacht angenähert hat, in Sichtweite. Derweil hat der US-Dollar auf 0,9706 Franken gegenüber dem Vorabend (0,9684 Fr.) leicht zugelegt.

Anzeige
Sie möchten Währungen handeln? Unser Ratgeber gibt Ihnen Tipps für den Devisenhandel.
Währungen handeln

Der Euro bleibt insbesondere gegenüber dem US-Dollar unter Druck. Analysten nennen im Wesentlichen zwei Gründe für die Talfahrt: Zum einen geht die Furcht vor einer Energiekrise in Europa um, zum anderen führt die EZB ihren Kampf gegen die hohe Inflation vergleichsweise zurückhaltend. Im Gegensatz zur EZB haben viele andere Notenbanken ihre Leitzinsen bereits deutlich angehoben, allen voran die US-Notenbank Federal Reserve.

Konjunkturdaten fielen am Vormittag eher unspektakulär aus. In Deutschland legten die Auftragseingänge der Industrie geringfügig zu, in der Eurozone stiegen die Umsätze der Detailhändler leicht. Am Nachmittag dürften die Anleger den ISM-Einkaufsmanagerindex für den US-Dienstleistungssektor in den Blick nehmen. Die Zahl gibt Hinweise auf den Zustand der US-Wirtschaft. Ausserdem veröffentlicht die US-Notenbank Fed am Abend ihr Protokoll zur jüngsten Zinssitzung.

/bgf/mis/pre/tv


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}
pagehit