<
Kurse + Charts + Realtime
Snapshot
Chart (gross)
Historisch
Realtimekurs
>
<
Nachrichten
Nachrichten
>
<
Tools
Währungsrechner
>
<
Invertiert
CHF/JPY
>
Schwache Konjunkturdaten 12.02.2020 17:12:00

Darum verzeichnet der Eurokurs ein Viermonatstief - Neues EUR/CHF-Tief

Darum verzeichnet der Eurokurs ein Viermonatstief - Neues EUR/CHF-Tief

Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung Euro 1,0887 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Tiefer hatte der Euro zuletzt Anfang Oktober notiert.

Zum Franken bewegt sich der Euro bei Kurse um 1,0638 Franken nur knapp oberhalb seines Tagestiefs, das zugleich auch ein neuerliches Mehrjahrestief ist. Im Mittagshandel war der Euro bis auf 1,06335 Franken gefallen, unter 1,0630 hatte das Währungspaar letztmals im Sommer 2015 notiert. Der US-Dollar kostet derweil 0,9771 Franken nach 0,9760 am Morgen.

Anzeige
Sie möchten Währungen handeln? Unser Ratgeber gibt Ihnen Tipps für den Devisenhandel.
» Währungen handeln

Schwache Konjunkturdaten aus der Eurozone belasteten den Euro etwas. Allerdings kamen sie nicht überraschend: Die Industrieproduktion im Währungsraum war im Berichtsmonat Dezember so stark gefallen wie seit fast vier Jahren nicht mehr. Daten aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien waren jedoch bereits bekannt gewesen und hatten den Einbruch angedeutet. Wegen des von China ausgehenden Coronavirus und der wirtschaftlichen Folgen gelten die Aussichten auf eine Erholung der Industrie als eher schlecht.

Deutliche Kursgewinne verbuchte zur Wochenmitte der neuseeländische Dollar. Auslöser war der Zinsentscheid der dortigen Notenbank. Zwar wurde der Leitzins nicht angetastet. Überraschend war jedoch, dass die Zinsprognosen der Währungshüter auch perspektivisch gegen niedrigere Zinsen sprechen. Die Auswirkungen des Coronavirus wurden als zeitlich begrenzt umschrieben. Im Falle stärkerer Konjunkturauswirkungen solle die staatliche Ausgabenpolitik eingreifen. Neuseeland ist über den Aussenhandel eng mit China verbunden.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,84058 (0,84325) britische Pfund und 120,03 (119,73) japanische Yen fest.

Die Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde am Nachmittag in London mit 1566 Dollar gehandelt. Das waren knapp zwei Dollar weniger als am Vortag.

/bgf/he/kw/tp

FRANKFURT (awp international)

Weitere Links:


Bildquelle: Vasin Lee / Shutterstock.com,iStock/assalve,istockphoto / Fotogaby,Yu Lan / Shutterstock.com

Devisen in diesem Artikel

GBP/CHF 1.2613 -0.0076
-0.60
EUR/USD 1.0869 -0.0014
-0.13
USD/EUR 0.9200 0.0012
0.13
EUR/CHF 1.0607 -0.0014
-0.13
JPY/CHF 0.0088 0.0000
-0.24
CHF/EUR 0.9428 0.0015
0.16
CHF/GBP 0.7929 0.0049
0.62
CHF/USD 1.0248 0.0003
0.03
CHF/JPY 113.2240 0.3135
0.28
USD/CHF 0.9758 0.0001
0.01

Devisenkurse

Name Kurs %
Euro
1.0607
-0.13
Türkische Lira
6.3101
0.24
Baht
32.6604
0.41
Bitcoin - US Dollar
9267.6201
-0.61
Real
4.4991
0.07
Kuna
7.0349
0.22
US-Dollar
0.9758
0.01
Zloty
4.0644
0.28
Euro - US Dollar
1.0869
-0.13
Ripple - US Dollar
0.2441
-3.37
Forint
320.0042
0.36
Bitcoin - Euro
8514.6201
-0.64
Ripple
4.2017
3.57
Rubel
67.0828
0.25

Finanzen.net News

pagehit
;