<
Kurse + Charts + Realtime
Snapshot
Chart (gross)
Historisch
Realtimekurs
>
<
Nachrichten
Nachrichten
>
<
Tools
Währungsrechner
>
<
Invertiert
CHF/USD
>
Nach Powell-Aussagen 11.07.2019 17:15:37

Darum gibt der Euro vorübergehende Gewinne wieder ab - zum Franken aber höher

Darum gibt der Euro vorübergehende Gewinne wieder ab - zum Franken aber höher

Am Nachmittag notierte die Gemeinschaftswährung Euro bei 1,1256 US-Dollar. Am Mittag war der Eurokurs noch bis auf 1,1286 Dollar gestiegen.

Gegenüber dem Franken hat der Euro am Nachmittag hingegen zugelegt. Derzeit wird er zu 1,1131 gehandelt, nach 1,1114 am Mittag. Der Franken hat sich auch zum US-Dollar zuletzt etwas abgeschwächt. Der Dollar wechselt aktuell den Besitzer für 0,9891, nach 0,9859 am frühen Nachmittag.

Anzeige
Sie möchten Währungen handeln? Unser Ratgeber gibt Ihnen Tipps für den Devisenhandel.
» Währungen handeln

Robuste Konjunkturdaten aus den USA stützten den Dollar etwas, nachdem er zunächst noch unter Druck geraten war. So waren die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend deutlich gefallen. Zudem ist die Kerninflationsrate, die stärker schwankende Güter wie Energie und Lebensmittel ausklammert, im Juni mit 2,1 Prozent höher als erwartet ausgefallen. Beide Daten vermindern etwas den Druck auf die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) die Zinsen rasch zu senken.

"Für eine Zinssenkung ist das Niveau der Kerninflationsrate eigentlich zu hoch", kommentierte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der Liechtensteiner VP Bank. "Wer aber nun glaubt, dass die Fed doch nicht den Zins senkt, hat sich geschnitten." Nicht mehr die Konjunkturdaten seien die wirklichen Treiber für die Zinspolitik, sondern die globale konjunkturelle Abkühlung, die Handelskonflikte und der noch immer drohende Brexit, so Gitzel. Am Mittwoch hatte US-Notenbankpräsident Jerome Powell Signale für eine baldige Zinssenkung in den USA bestätigt. An den Finanzmärkten gilt es jetzt als sicher, dass die Fed Ende Juli die Zinsen senken wird. Offen ist jedoch noch wie schnell sie ihre Zinsen danach weiter reduzieren wird.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,89790 (0,89928) britische Pfund, 121,94 (122,20) japanische Yen und 1,1114 (1,1133) Schweizer Franken fest. Die Feinunze (31,1 Gramm) Gold wurde in London am Nachmittag mit 1409 Dollar gehandelt. Das waren etwa neun Dollar weniger als am Vortag.

elm/he/cf

FRANKFURT (awp international)

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone,albertczyzewski / Shutterstock.com,autsawin uttisin / Shutterstock.com,filmfoto / Shutterstock.com

Devisen in diesem Artikel

GBP/CHF 1.2279 -0.0036
-0.29
EUR/USD 1.1227 -0.0051
-0.45
USD/EUR 0.8908 0.0041
0.46
EUR/CHF 1.1022 -0.0045
-0.41
JPY/CHF 0.0091 0.0000
-0.37
CHF/EUR 0.9075 0.0040
0.44
CHF/GBP 0.8145 0.0024
0.30
CHF/USD 1.0189 -0.0002
-0.02
CHF/JPY 109.7575 0.4321
0.40
USD/CHF 0.9815 0.0002
0.02

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Bitcoin
10187.6201
-271.6104
-2.60
Euro
1.1022
-0.0045
-0.41
US-Dollar
0.9815
0.0002
0.02
Japanischer Yen
0.0091
0.0000
-0.37
Pfund Sterling
1.2279
-0.0036
-0.29

Finanzen.net News

pagehit