19.07.2019 10:00:14

Südzucker – kritischer Support erreicht

Die Südzucker-Aktie (WKN: 729700) hatte nach der Komplettierung einer Doppeltop-Formation im April 2017 einen langfristigen Abwärtstrend etabliert. Ausgehend vom zyklischen Hoch bei 25,94 EUR aus dem Oktober 2016, sackte das Papier bis auf ein im Dezember 2018 notiertes Tief bei 10,85 EUR ab. Oberhalb dieser Marke entwickelte sich eine breit angelegte Stauzone. Mit dem Ausbruch über deren obere Begrenzung bei 14,57 EUR am 28. Juni hellte sich das übergeordnete Chartbild deutlich auf. Bereits bei 16,20 EUR traf die Notierung jedoch auf Widerstand und ging in eine dynamische Abwärtskorrektur über. Im gestrigen Handel erreichte sie schliesslich eine zentrale Unterstützungszone, die aus einem horizontalen Supportbereich, der steigenden 200-Tage-Linie sowie dem 61,8%-Fibonacci-Retracement der Rally vom April-Tief resultiert. Solange diese sich bis 13,11 EUR erstreckende Zone nicht per Tagesschluss unterschritten wird, bleiben die Chancen auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends erhalten. Potenzielle Erholungsziele lauten 14,28/14,29 EUR und 14,89 EUR. Prozyklische Anschlusssignale entstünden mit einem Tagesschluss über 14,89 EUR und über 16,20/16,30 EUR. Mögliche Ziele lauten in diesem Fall 16,87 EUR und 18,29 EUR. Unter 13,11 EUR würde das übergeordnete Bias von bullish auf neutral drehen. Mögliche Ziele auf der Unterseite liegen dann bei 12,38 EUR, 11,81/11,95 EUR und 10,85/11,20 EUR.

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise. Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen: Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Aktien in diesem Artikel

Finanzen.net News

pagehit