12.09.2019 11:30:26

Euro Stoxx 50-Future: (Trading-)Kaufsignale abgearbeitet

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Aufgrund der Erwartungen/Phantasie auf ein geldpolitisches Lockerungspaket durch die EZB am Donnerstag (12.09.19) und der leichten Beruhigung der Lage im Handelskonflikt
zwischen den USA und China haben die europäischen Aktienmärkte ihre Rallye der Vortage weiter fortgesetzt. Während der Stoxx Financial Services (+1,55% wg. M&A-Phantasie) neue
Jahrestops und eine Fortsetzung des Aufwärtstrends geliefert hat, konnten wie am Vortag einige alte Lagger (z.B. Stoxx Chemicals (+1,25%) mit Kursgewinnen nachlegen, während
einige alte Leader (z.B. Stoxx Utilities (+0,6%) weiterhin von Switch-Operationen belastet fahren. Nach den sehr ausgeprägten Rallye-Gewinnen sollte man nicht überrascht sein,
wenn das EZB-Paket diese hohen Markterwartungen nicht erfüllt und Take-Profits und Konsolidierungstage anstehen.

Aus technischer Sicht befindet sich der Euro Stoxx 50-Future seit Mitte Aug. 19 (Start bei 3.230) in einer Aufwärtsbewegung. Hierbei hatte sich seit Ende Aug. 2019 ein kurzfristiger Aufwärstrend herausgebildet, dessen Trendlinie aktuell bei ca. 3.490 (leicht oberhalb der steigenden 10- Tage-Linie) anzutreffen ist. Nach den deutlichen Kursgewinnen in der Rallye der letzten Handelstage sind die (Trading-)Kaufsignale von Ende Aug. 2019 und Anfang Sep. 2019 abgearbeitet. Vor dem Hintergrund der kurzfr. (leicht) überkauften Lage ist der Future gegen die mittelfristig, gestaffelte Resistance-Zone von 3.520 bis 3.569 angelaufen. Deshalb sollte es nicht überraschen, wenn es im Future an bzw. leicht unterhalb dieser gestaffelten Zone zu Konsolidierungstagen kommt, wobei dann auch der kurzfristig, beschleunigte Aufwärtstrend schwer durchzuhalten wäre.

Produktidee: Faktor-Zertifikate

Valor Typ Basiswert Faktor
34115702 Long EURO STOXX 50 Index  8

Indizes in diesem Artikel

EURO STOXX 50 3'534.05
0.36%

Finanzen.net News

pagehit