11.02.2019 10:30:11

EURO Stoxx 50-Future: Recovery-Trend beendet

In der letzten Woche ist der Euro Stoxx 50-Future 35 Punkte und der DAX-Future 170 Punkte gefallen. In der neuen Woche werden u.a. die Jan.-USA-Verbraucherpreise, die Dez.-EWU-Industrieproduktion (beide 13.02), die Nov.-USA-Lagerbestände, das Q4-EWU BIP, die chin. Importe/Exporte (alle 14.02.), die Jan.-China-PPIs, die Jan.-USA Industrieproduktion, der Feb.-USA-Uni Michigan (alle 15.02) erwartet. In der Q1-Berichtssaison stehen u.a. noch Daten von Kering (12.02), Unibail-Rodamco-Westfield, Cisco Systems (beide 13.02), Air Liquide, Airbus, AstraZeneca, Coca-Cola, Nestlé, Schneider Electric (alle 14.02), Allianz und Eni (beide 15.02) an. In Summe ist in der Vorwoche die seit dem Jahreswechsel vorliegende Recovery-Stimmung an den europ. Aktienmärkten ausgelaufen.

Aus tech. Sicht war der EURO Stoxx 50-Future ab Okt. 2018 in einem mittelfr. Abwärtstrendkanal von 3.429 bis Ende Dez. 2018 auf 2.895 gefallen. Durch diesen ausgeprägten Rutsch entstand eine mittelfr. überverkaufte tech. Lage. Diese arbeitete der Future ab dem Jahreswechsel in einer beschleunigten Recovery ab. In der Recovery sprang der Future Mitte Jan. 2019 mit einem Trading-Kaufsignal über den alten Abwärtstrendkanal nach oben an. In der folgenden Recovery behauptete der Future stets seine 10-Tage Linie und stieg bis auf 3.213. Knapp unter den Dez. 2018-Hochs (3.225 vom 03.12.18/G20-Gipfel Hoch) starteten im Future Gewinnmitnahmen. Nun ist er mit einem Take-Profit-Signal aus dem Recovery-Trend und unter die 10-Tage Linie gefallen. Daher sollte der Übergang in einen volatileren Trading-Markt anstehen, wobei der nächste Support um 3.080-3.100 liegt.

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Indizes in diesem Artikel

EURO STOXX 50 3'270.55
0.21%

Finanzen.net News

pagehit