11.12.2019 11:30:04

EURO STOXX 50-Future: Konsolidierungsausweitung

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Trotz einer stabilen Wall Street-Eröffnung (z. B. leichte Erholung an der Nasdaq) kamen die europäischen Aktienmärkte im Umfeld steigender Metallpreise (z. B. Kupfer und Gold) im Dienstagshandel – bei erhöhter Intraday-Vola aufgrund des täglichen Newsflow zum US-/chin. Handelskonflikt – nicht über ein Mixed Picture hinaus. Bei den europäischen Sektoren waren Switches in den STOXX Health Care (+0,4%; intakte Aufwärtstrends) und den STOXX Real Estate (+0,2%; neue Jahreshochs) zu beobachten. Demgegenüber weiteten sich die kurzfristigen Abwärtstrends des STOXX Telecom (-0,8%) aus. In Summe deuten die ahnhaltenden abwechselnden Switches (z. B. zw. Vortagesgewinnern und Vortagesverlieren) auf ein Andauern des Trading-Marktes im Vorfeld des FOMC-Meetings der US-Notenbank hin.

Aus technischer Sicht startete der EURO STOXX 50-Future im August 2019 (Start: 3.213) einen mittelfristigenAufwärtstrend (Trendlinie zzt. bei 3.620). Dieser führte den Future sehr dynamisch auf das Jahreshoch bei 3.729. Insgesamt startete er aber bereits ab Anfang November 2019 die laufende Konsolidierung. Dabei hat sich eine leicht fallende Tendenz etabliert. Der mittelfristige Aufwärtstrend wurde bisher bei (Intraday-)Kursrutschen als Support behauptet. Einerseits deutet die technische Gesamtlage (inkl: der leicht fallenden 10-Tage Linie) zumindest auf eine zeitliche Ausweitung der Konsolidierung hin. Andererseits zeigt das Mini-Intraday-Comeback vom Dienstag, dass die räumliche Ausdehnung der Konsolidierung aktuell eher begrenzt ist.

Produktidee: Faktor-Zertifikate

Valor Typ Basiswert Faktor
34115702 Long EURO STOXX 50 Index  8

Indizes in diesem Artikel

EURO STOXX 50 3'770.95
-0.74%

Finanzen.net News

pagehit
;