24.05.2019 12:14:20

EURO Stoxx 50-Future: Konsolidierungsausweitung

Vor dem Hintergrund eines schärferen Tons beim Handelskonflikt und unter Erwartungen ausgefallenen US-Konjunkturdaten (z. B. April-Neubauverkäufe und Mai-Markit PMIs) führten Konjunktursorgen – begleitet von Kursverlusten an der Wall Street, bei den Öl-Futures und Switches in Safe Haven Assest wie US-/EWU-Long Bonds und Gold – für eine Konsolidierungsausweitung im Donnerstagshandel. Bei den europ. Blue Chips fielen u.a. Öl-Titel wie z. B. BP (-3,0%; zurück an der 200-Tage Linie) und Total (-3,1%, an der 200-Tage Linie nach unten abgeprallt, neues Trading-Verkaufssignal) zurück. Demggü. behaupteten sich ausgewählte HealthCares wie z. B. AstraZeneca (+1,5%; im langfr. Aufwärtstrend, zurück über der 200-Tage Linie) gegen die Tagestendenz. In Summe führt die Rotation in Safe Haven-Assets in Kombination mit der Eintrübung der kurzfr. Marktbreite zu einem negativen Grundton im laufenden Trading-Markt an den europ. Aktienmärkten.

Aus tech. Sicht war der Euro Stoxx 50-Future seit Jan. ´19 – ausgehend von 2814 – in einem mittelfr. Recovery-Trend in einem idealtypischen Wechselspiel aus Kaufsignalen und Aufwärtsschüben bis Anfang Mai auf 3468 gestiegen. Seitdem durchläuft der Future angesichts einer mittelfr. überkauften tech. Lage eine kurzfristige, normale Konsolidierung. Dabei wurde der Recovery-Trend im Mai ´19 mit einem Take-Profit-Signal verlassen. Aktuell muss durch den erneuten Rutsch unter die 10-Tage Linie eine Konsolidierungsausweitung (zweite Abwärtswelle) in Richtung der gestaffelten Support-Zone (startet ab 3200 aufwärtst) einkalkuliert werden.

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Indizes in diesem Artikel

EURO STOXX 50 3'437.03
1.59%

Finanzen.net News

pagehit