12.07.2019 11:00:09

EURO STOXX 50-Future: Aufwärtstrendkanal verlassen

Im Umfeld von Spekulationen um stockende US/chin.-Handelsgesprächen (nach Tweets von Präsident Trump) und trotz besser als erwartet ausgefallenen US-Konjunkturdaten (z. B. Erstansträge Arbeitslosenhilfe) weiteten die europäischen Aktienmärkte im Donnerstagshandel die laufende Konsolidierung aus. Unter den europäischen Sektoren (9 Tagesgewinner; 10 Verlierer) zeigte sich ein Mixed Picture. Erneut waren zyklische, konjunktursensitive Sektoren wie der Stoxx Auto (-0,6%; wieder unter der 200-Tage Linie) und Stoxx Basic Resources (-0,7%; Take-Profit-Signale arbeiten) mit den grössten Abgaben belegt. Demgegenüber weitete der Stoxx Oil & Gas (+0,5%; 10-Tage Linie hat die 200-Tage Linie nach oben gecossed) seine kurzfristige Relative Stärke aus. In Summe hat sich die kurzfristige Konsolidierungsstimmung weiter verfestigt.

Aus technischer Sicht startete der EURO STOXX 50-Future Ende Mai2019 ab 3.230 einen Aufwärtstrendkanal. Darin stieg der Future in einem klassischen Wechselspiel aus (Trading-)- Kaufsignalen, Aufwärtsschüben und trendbestätigenden Mini-Konsolidierungen (kurzfristigen Flaggen oder Aufwärtskeile) bis Juli auf 3.542. Seitdem läuft erneut eine Konsolidierung, welche diesmal eine grössere Ausdehnung hat. Dadurch steht nun der Aufwärtstrend des EURO STOXX 50 vor dem Abschluss und es sollte einkalkuliert werden, dass das noch offene Gap im Future oberhalb von 3.466 noch geschlossen wird.

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Indizes in diesem Artikel

EURO STOXX 50 3'482.83
-0.54%

Finanzen.net News

pagehit