16.01.2019 11:27:45

Deutsche Bank: Trader Cockpit

+++ Volkswagen erhöht Auslieferungen 2018 um 0.9% auf neue Bestmarke von 10.83 Mio. Fahrzeugen Call: 40999948 +++ Agenturbericht: Siemens ist zusammen mit Alstom zu weiteren Zugeständnissen bereit, um EU-Genehmigung für Zug-Fusion zu erhalten Call: 40999704 +++ Airbus erreicht 2018 neuen Auslieferungsrekord von 800 Flugzeugen Call: 44707085 +++ BMW steigert Zahl der abgesetzten E-Fahrzeuge 2018 um 38.4% auf mehr als 140'000 Stück Call: 40998707 +++

Ausgewählte Anlagen

Top / Flop - Performance der letzten zwei Wochen in %

Implizite Volatilität

Historische Volatilität auf 60 Tage - 52-Wochen-Vergleich

Aktuelle Hebelprodukte

SMI und DAX: Dynamischer Jahresauftakt

Trading-Termine

Produktvorstellung by payoff.ch

Adidas: Dauerläufer aus dem DAX | Dieter Haas, Redaktionsleiter payoff.ch

Obwohl weder Olympische Spiele noch eine Fussball-Weltmeisterschaft anstehen, ist 2019 für Adidas ein besonderes Jahr. Am 18. August feiert der Sportartikelkonzern sein 70. Jubiläum. 1949 gründete Adi Dassler im bayrischen Herzogenaurach eine Fabrik für Sportschuhe und liess gleichzeitig das Markenzeichen des Unternehmens eintragen. Heute sind die 3 Streifen neben dem Swoosh-Logo von Nike die bekannteste und erfolgreichste Sportartikelmarke der Welt. Nicht nur bei den Konsumenten ist Adidas angesagt. Einen hohen Stellenwert geniesst das Unternehmen auch bei Investoren. Seit Jahren läuft die Aktie dem DAX auf und davon. Das galt auch 2018: Während der Höhenflug beim deutschen Leitindex ein abruptes Ende fand, legte Adidas um 9.1% zu und holte sich damit im DAX-Performanceranking den dritten Platz. Im August sah die Bilanz noch deutlich positiver aus. Doch nachdem der Blue Chip ein Allzeithoch erreicht hatte, konnte er sich der Börsenkorrektur nicht mehr entziehen. Zum Start in das Jubiläumsjahr jedoch zeigt Adidas neuen Schwung und macht sich daran, nach oben aus dem jüngsten Abwärtstrend auszubrechen. Wie es dem Unternehmen 2018 operativ ergangen ist, erfahren Anleger am 13. März, wenn CEO Kasper Rorsted die Ergebnisse vorlegt. Vor allem Dank starker Geschäfte in Nordamerika und China konnte der Top-Manager die Prognose im Herbst erhöhen. Rorsted stellt seither ein Gewinnwachstum von 16% bis 20% in Aussicht. Mit einem Call Warrant (Valor 40998354) können sich Trader mit Blick auf den Zahlentermin gehebelt auf der Long-Seite positionieren. Sollte dem DAX-Titel dagegen die Kraft ausgehen, wäre ein Put (Valor 40998364) die bessere Wahl - dieses Produkt münzt fallende Kurse in überproportionale Gewinne um.

Impressum / Disclaimer
Redaktionsschluss 10. Januar 2019, 10:30 Uhr. Herausgeber: Deutsche Bank AG / Zweigniederlassung Zürich, X-markets Schweiz, Uraniastrasse 9, 8001 Zürich; Web: www.xmarkets.ch; E-Mail: x-markets.ch@db.com; Telefon: 044 227 34 20. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Gespräche auf der angegebenen Linie aufgezeichnet werden. Bei Ihrem Anruf gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Geschäftspraxis einverstanden sind. Das vorliegende Dokument wurde von der Derivative Partners AG erstellt. Die redaktionellen Aussagen reflektieren allein die Meinung der Derivative Partners Media AG. Für die Richtigkeit oder den Eintritt der in diesem Dokument enthaltenen Prognosen sowie dafür, dass sich die Produkte für die Umsetzung hier beschriebener Anlagestrategien überhaupt oder besonders gut eignen, wird keine Gewähr übernommen. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des jeweiligen Vereinfachten Verkaufsprospekts getroffen werden. Alle Meinungsaussagen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Wie im Vereinfachten Verkaufsprospekt beschrieben, ist der Vertrieb von diesen Produkten in verschiedenen Rechtsordnungen eingeschränkt. Insbesondere dürfen die Produkte weder innerhalb der Vereinigten Staaten noch an bzw. zugunsten von US-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden. Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solchen Staaten verbreitet oder veröffentlicht werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in den Vereinigten Staaten, Grossbritannien, Kanada, Japan oder im EWR sowie seine Übermittlung an US-Personen sind untersagt. Das vorliegende Dokument stellt keinen Emissionsprospekt gem. Art. 652a bzw. 1156 OR, kein Kotierungsinserat und keinen vereinfachten Prospekt gem. Art. 5 Abs. 2 des Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) dar und ist nicht als Offerte oder Empfehlung zum Erwerb von Finanzprodukten zu verstehen. Emittent: Deutsche Bank AG. Emittenten-/Bonitätsrisiko: Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten besteht das Risiko des Totalverlustes des eingesetzten Kapitals. Die vollständigen Angaben zu den Produkten, insbesondere zu den Emissionsbedingungen, zur Struktur der Produkte und den mit einer Investition in die Produkte verbundenen Risiken sowie Angaben zur Emittentin sind dem jeweiligen indikativen bzw. definitiven Vereinfachten Verkaufsprospekt und den Emissionsbedingungen zu entnehmen. Diese Dokumente sind bei der Deutsche Bank AG, Frankfurt, Zweigneiderlassung Zürich, Postfach 3604, 8021 Zürich kostenfrei erhältlich oder können unter http://www.xmarkets.ch heruntergeladen werden. Die Angaben in diesem Dokument erfolgen ohne Gewähr.


Bildquelle: Deutsche Bank, Deutsche Bank, Deutsche Bank, Deutsche Bank, Deutsche Bank

Finanzen.net News

pagehit