14.11.2019 09:15:13

DAX: Range intakt

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Der DAX entfernte sich gestern im frühen Handel deutlich vom am Vortag bei 13.308 Punkten verzeichneten Jahreshoch und rutschte bis auf ein 5-Tages-Tief bei 13.139 Punkten ab. Anschliessend arbeitete er sich wieder nordwärts und schloss mit 13.230 Punkten im oberen Drittel der Tagesspanne.

Mit Blick auf die kurzfristige charttechnische Situation verbleibt der Index in einer Seitwärtspendelbewegung. Es bedarf eines nachhaltigen Ausbruches aus dieser Konsolidierung auf hohem Niveau, um ein verlässliches Signal für die Richtung des nächsten Bewegungsimpulses zu erhalten. Als kurzfristig kritisch ist die Supportzone bei aktuell 13.111-13.139 Punkten anzusehen. Darunter würde aus der laufenden Konsolidierung eine deutlichere Abwärtskorrektur mit möglichen nächsten Zielen bei 12.992 Punkten und 12.938-12.951 Punkten. Auf der Oberseite fungiert das 61,8%-Fibonacci-Retracement bei 13.244 Punkten als nächster relevanter Widerstand, dessen Überwindung die Jahreshochs wieder in Rufweite bringen würde. Ein signifikanter Tagesschluss über der Hürde bei 13.301/13.308 Punkten würde ein prozyklisches Anschlusskaufsignal im Rahmen des etablierten übergeordneten Aufwärtstrends generieren. Potenzielle nächste Ziele lauten dann 13.370 Punkte und 13.443 Punkte. Darüber würde schliesslich ein schnelles Wiedersehen mit dem aus dem Jahr 2018 stammenden Rekordhoch bei 13.597 Punkten möglich.

Nächste Unterstützungen:

  • 13.111-13.139
  • 12.992
  • 12.938-12.951

Nächste Widerstände:

  • 13.244
  • 13.301/13.308
  • 13.443

Indizes in diesem Artikel

DAX 13'381.13
1.21%

Finanzen.net News

pagehit
;