18.11.2019 09:15:19

DAX: noch unentschlossen

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Der DAX pendelte am Freitag in einer Handelsspanne zwischen 13.173 Punkten und 13.262 Punkten und schloss bei 13.242 Punkten. Er verblieb damit innerhalb der mehrtägigen Stauzone, die sich vom Jahreshoch bei 13.308 Punkten bis zum Tief bei 13.139 Punkten erstreckt.

Die Entscheidung über die Richtung des nächsten relevanten Bewegungsimpulses wurde somit erneut vertagt. Der Index befindet sich im Rahmen des mittelfristigen Aufwärtstrends in einer Konsolidierung auf hohem Niveau. Sowohl eine unmittelbare Fortsetzung der intakten übergeordneten Rally als auch der Übergang in eine deutlichere Abwärtskorrektur sind vorstellbar. Innerhalb der Stauzone gestaltet sich die Ausgangslage neutral. Ein nachhaltiger Break über die aktuelle Hürde bei 13.301/13.308 Punkten würde entsprechend ein bullishes Anschlusssignal senden. Nächste potenzielle Ziele lauten dann 13.370 Punkte und 13.443 Punkte. Darüber würde das Rekordhoch aus dem Januar 2018 bei 13.597 Punkten in den unmittelbaren Fokus rücken. Weiterhin kritisch bleibt die Unterstützungszone bei 13.111-13.139 Punkten. Das darunter aktivierte Korrekturszenario spräche für fortgesetzte Abgaben in Richtung zunächst 12.992 Punkte und 12.938-12.951 Punkte. Darunter wäre ein Abverkauf bis 12.795 Punkte oder 12.500-12.600 Punkte einzuplanen.

Nächste Unterstützungen:

  • 13.111-13.139
  • 12.992
  • 12.938-12.951

Nächste Widerstände:

  • 13.301/13.308
  • 13.370
  • 13.443

Indizes in diesem Artikel

DAX 13'282.72
0.46%

Finanzen.net News

pagehit
;