16.05.2018 12:00:57

DAX-Future: Zurück an der 10-Tage Linie

Begleitet von einem Anstieg der US- und europäischen Long-Bonds-Renditen und deutlichen Zugewinnen des US-Dollars (z. B. gegenüber Euro und EM-Währungen; unter anderem nach unter Erwartungen ausgefallen europäischen Konjunkturdaten) weiteten sich die zum Wochenstart angelaufenen Gewinnmitnahmen an den europäischen Aktienmärkten aus. Bei den europäischen Blue Chips waren z. B. Telcos wie Vodafone (nach Finanzdaten und Newsflow; langfristige Seitwärtspendelbewegung mit negativen Touch) und Telefoncia (-2,7%; Rutsch zurück unter die 100-Tage Linie) besonders unter Druck. Demgegenüber behaupteten unter anderem LVMH (+0,6%; in der technischen Neubewertung) und BP (+1,2%; neues Jahrestop; Investment-Kaufsignal arbeitet) ihre mittelfristige Aufwärtsbewegungen. In Summe verfestigt sich an den europäischen Aktienmärkte – nach Kursgewinnen seit Ende März – die kurzfr. Konsolidierungsstimmung.

Aus technischer Sicht durchlief der DAX-Future seit Februar eine Seitwärtspendelbewegung zwischen dem Support-Niveau bei 11.755 und der Resistance-Zone bei 12650. Innerhalb dieser Seitwärtspendelbewegung startete der Future Ende März 2018 ausgehend von 11.707 ein beschleunigter Aufwärtstrend. Ende April 2018 sprang der DAX Future mit einem Kaufsignal über die Resistance und stieg anschliessend bis zuletzt auf 13.055. Vor dem Hintergrund der technischen (kurzfristig) überkauften Lage ist der Future jetzt in eine Mini-Konsolidierung hineingealufen. Diese hat solange einen trendbestätigenden Charakter nach oben, bis der Future der unter die 10-Tage Linie fällt bzw. den Aufwärtstrends (zurzeit bei 12.820) verlässt.

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Indizes in diesem Artikel

DAX 12'163.01
-1.58%

Finanzen.net News

pagehit