17.10.2019 11:30:04

DAX-Future: Technische Doppelstrategie

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Trotz des im Laufe des Tages unterschiedlichen Newsflow bezüglich des „Brexit-End-Games“ und leichterer europäischer Long-Bonds setzt sich die freundliche Stimmung an den europäischen Aktienmärkten fort. Hierbei gibt es weiterhin Rückenwind von dem ansprechenden Start in die US-Berichtssaison und der stabilen Wall Street-Kursentwicklung. Bei den europäischen Sektoren ist hervorzuheben, dass die „Lagger“ der Vorwochen wie STOXX Autos (+1,6%; Trading-Kaufsignal) und der STOXX Banks (+0,8%; arbeitet am Sprung über die 200-Tage-Linie) von Shortdeckungen / Switches profitierten. Hier spiegelt sich die Bereitschaft von Marktteilnehmern zu etwas mehr Risiko wider. Die kurzfristige Marktbreite bei den europäischen Sektoren/ Blue-Chips deutet eine Fortsetzung der freundlichen Stimmung / der Klettertour an.

Aus technischer Sicht hatte der DAX-Future – nach der Aufwärtsrallye im Aug./Sep. 2019 – unterhalb der gestaffelten Resistance-Zone (12.480 – 12.599) eine Trading-Range etabliert. Hierbei hatte der Future – nicht zuletzt aufgrund der Zusammensetzung – eine moderate relative Schwäche im europäischen Vergleich. Nach sich andere Indizes bereits mit neuen Kaufsignalen abgesetzt haben, arbeitet der DAX-Future jetzt auch am Sprung über die gestaffelte Resistance-Zone und der Etablierung eines neuen (Investment-)Kaufsignals. Deshalb bietet sich auch hier eine technische Doppelstrategie an: Erstens sollte der DAX-Future über 12.705 steigen, liegt die technische Bestätigung für das Kaufsignal vor und das DAX-Portfoliobeta sollte auf 1,1 (1,0 steht für eine neutrale Position ggü. dem Benchmarkt) angehoben werden. Zweitens bleibt der konservative Verkauf von Dezember-DAX-Puts mit Basis 10.200 (Basispreise unterhalb des Zwischenbaisse-Lows im Dezember 2019) von Interesse.

Indizes in diesem Artikel

DAX 13'158.14
-0.48%

Finanzen.net News

pagehit
FinanzenNet.Finando.Web.Core.Areas.Article.ViewModels.News.DetailsViewModel FinanzenNet.Finando.Web.Core.Extensions.VueComponent ;