04.03.2019 11:00:40

DAX-Future: Recovery-Trends ausgeweitet

In der zurückliegenden Woche haben der Euro Stoxx 50-Future ca. 40 Punkte und der DAX-Future ca. 135 Punkte hinzugewonnen. Bei den Konjunkturdaten stehen u.a. die Februar – China-Caixin PMIs Dienstleistung, der Februar-USA-ISM PMI Dienstleistung, die Dezember-USA-Neubauverkäufe (alle 05.03.), die Dezember-USA-Handelsbilanz (06.03.), die Februar-China-Handelsbilanz, Exporte & Importe, die Februar-USA-Arbeitslosenquote und die USA-Nonfarm Payrolls (beide 08.03) an. Zusätzlich werden Finanzdaten von Dt. Post (07.03.) und Essilor-Luxottica (08.03) erwartet. Zusätzlich steht der EZB-Zinsentscheid am 07.03 im Fokus. Mit Blick auf den Wochenstart dürfte die Recovery-Stimmung an den europäischen Aktienmärkten andauern.

Aus technischer Sicht startete der DAX-Future im Dezember ´18 um 10268 die laufende Recovery-Bewegung. Dabei führte die ersten Recovery-Welle den Future Mitte Januar ´19 mit einem Kaufsignal aus dem mittelfristigen Abwärtstrendkanal und bis auf 11385. Nach Take-Profits und einer kurzfristigen volatilen Trading-Phase im Februar ´19 startete ab 10857 die laufende, zweite Recovery Welle. In Summe liegen dadurch ein übergeordneter Recovery-Trend (Trendlinie zurzeit bei 11140) und ein kurzfristiger beschleunigter Recovery-Trend vor. Diese Recovery-Trends hat der DAX-Future zuletzt mit neuen Hochs bestätigt, auch wenn er dabei mittlerweile gegen eine leicht überkaufte Lage bei fallenden Volumina anläuft. Mit Blick auf das DAX-Portfolio-Beta von 1,2 ist das freundliche Chart-Bild ausreichend umgesetzt und die Sicherungsstopps werden knapp unterhalb der Recovery-Trends tiefer in den Gewinn gezogen.

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Indizes in diesem Artikel

DAX 12'168.74
0.21%

Finanzen.net News

pagehit