19.07.2019 11:00:59

DAX-Future: Portfoliodiskussion

Unter dem Eindruck von hoher Volatilität bei ausgewählten europäiachen und US-Einzeltiteln (zuletzt Finanzdaten häufig unter Erwartungen bzw. Korrekturen der Geschäftserwartung 2019 nach unten) weiteten die europäischen Aktienmärkte – im Umfeld einer ebenfalls leicht schwächeren Wall Street-Eröffnung die Kursverluste der Vortage aus. Dabei setzte sich die Rotation zu Gunsten von defensiveren Sektoren wie den Stoxx Utilities (+0,7%; seit Jan.´19 im Aufwärtstrend) und den Stoxx Health Care (+0,9%; 800 Punkte-Marke arbeitet als kurzfristiger Support) fort. Demgegenüber setzten beim Stoxx Technology (+1,3%; Rutsch unter die 10-Tage Linie) erste Gewinnmitnahmen ein. Die laufende Rotation zurück in defensivere Sektoren untermauert das angelaufene Mixed Picture an den europäischen Aktienmärkten. Der DAX-Future fiel aus technischer Sicht nach den starken Zugewinnen in Q1 im Mai ´19 in einer Konsolidierung bis auf 11.579. Es folgte ein Aufwärtstrend, bei dem der Future unter Kaufsignalen bis Anfang Juli ´19 auf 12.650 stieg. Hier startete die laufende Konsolidierung, wobei der kurzfristige Abwärtstrend bei 12.380 liegt. Zuletzt ist der Future auf den Support bei 12.155 gerutscht, hat diesen Intraday zunächst verteidigt. Insgesamt kam es am Donnerstag zu einem Mini-Intraday-Comeback, so dass sich für den Wochenschluss ein Stabilisierungstag auf dem aktuellen Kursniveau andeutet. Beim anstehenden Juli-Optionsverfall am Freitag sollten die verkauften Juli-DAX-Puts, Basis 9.800 – 10.200 bzw. Juli-EURO Stoxx 50-Puts, Basis 2.800 – 3.050 jeweils am optimalen Gewinnpunkt verfallen.

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Indizes in diesem Artikel

DAX 11'802.85
1.30%

Finanzen.net News

pagehit