15.03.2019 10:48:01

DAX-Future: Portfoliobesprechung

Im Donnerstagshandel gab es trotz Spekulationen über Verzögerungen bei den US/chin.- Handelsgesprächen und im Umfeld der Brexit-Abstimmungen (brit. Pfund mit Zugewinnen ggü. Euro) anhaltende Kursgewinne zur Wall Street-Eröffnung und an den europ. Aktienmärkten. Bei den europ. Blue Chips stiegen u.a. Adidas (+3,3%; zurück an der Resistance um €220,0) und Unilever NV (+1,7%; Resistance um €50,0 im Fokus) zurück. Demggü. lässt das Recovery-Momentum bei ausgewählten dt. Titeln wie z. B. BASF (-1,3%; zurück unter der 10-Tage Linie) und Bayer (-0,4%,100-Tage Linie im Fokus) nach. In Summe dürfte der freundliche Grundton zum Quartalsverfall an den europ. Aktienmärkten behauptet werden.

Aus tech. Sicht befindet sich der DAX-Future seit dem (Zwischen-)Baisse-Tief bei 10268 (Dez. `18) in einer mittelfr. Recovery-Bewegung. Dabei war der Future Mitte Jan. ´19 mit einem Trading-Kaufsignal (Abschluss des mittelfr. Abwärtstrendkanal) angesprungen. Vor dem Hintergrund dieser tech. Verbesserung startete der Aufbau einer Long-Position über das DAX-Portfolio-Beta von 1,1 und den Verkauf von März-DAX-Puts, Basis 8200 bis 9500 bzw. März-EURO Stoxx 50-Puts, Basis 2550 bis 2900. Mit Blick auf den heutigen Quartalsverfall werden diese März-Optionen nun am optimalen Gewinnpunkt wertlos verfallen. Aus kurzfr. tech. Sicht befindet sich der DAX nach dem Anstieg auf 11679 in einer normalen, trendbestätigenden Konsolidierung zw. 11385 und 11679. Dabei liegt der Fokus zzt. weiterhin auf der Resistance, sodass ein Ausbruch nach oben sowie die (Wieder-)Aufnahme der Recovery-Bewegung im Blick behalten werden sollte.

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Indizes in diesem Artikel

DAX 11'331.07
-0.29%

Finanzen.net News

pagehit