23.05.2019 12:30:13

DAX-Future: 10-Tage Linie dreht zur Seite

Die europ. Aktienmärkte behaupten im Mittwochshandel – im Umfeld eines leicht festeren US-Dollar (z. B. ggü. Euro) und trotz eines Mixed Pictures an der Wall Street (nach über Erwartungen ausgefallenen US-Konjunkturdaten wie z. B. MBA Hypothekenanträge) – knapp ihre Vortageserholung. Dabei gehörten Amadeus IT (+2,4%; zurück über der 200-Tage Linie) und Adidas (+2,1%, langfr. tech. Neubewertung) zu den Tagesgewinnern. Demggü. festigte sich die laufende Relative Schwäche von Banken wie BBVA (-2,0%; seit April ´19 wieder im Abwärtstrend) und Basic Resources-Titeln wie Glencore (-2,3%; neues Verkaufssignal). In Summe dürften die europ. Aktienmärkte auch in der zweiten Wochenhälfte ihr laufendes Mixed Picture ausweiten.

Aus tech. Sicht durchlief der DAX-Future seit dem Rutsch auf 10303 Ende 2018 eine übergeordnete Recovery. Dabei erreichte er Anfang Mai ´19 das Hoch bei 12470. Seitdem hat der Future eine Konsoldierung gestartet, welche nach dem Abschluss des kurzfr. April-Aufwärtstrends die Form eines Trading-Marktes angenommen hat. Dabei liegt zzt. eine Trading-Range zw. dem Support um 11850 und der Resistance um 12470 vor. Innerhalb der Trading-Range dreht nun der Future zusammen mit der 10-Tage Line zur Seite. Dies deutet mit Blick auf die nächsten Handelstage zunächst eine Ausweitung des Trading-Marktes an.

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Indizes in diesem Artikel

DAX 12'308.53
-0.19%

Finanzen.net News

pagehit