<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
24.01.2020 17:52:45

XETRA-SCHLUSS/Deutliche Erholung - Wirecard erneut gesucht

Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ist es nach der Talfahrt des Vortages am Freitag deutlich nach oben gegangen. Nach einer bewegten Woche schloss der DAX 1,4 Prozent höher bei 13.577 Punkten. Das Umfeld niedriger Zinsen spricht für weiter steigende Notierungen. Bundesanleihen verzeichneten ebenfalls Gewinne, so dass die Zinsen noch tiefer in den negativen Bereich fielen. Dies löste auf der anderen Seite Gold-Käufe aus, das in Euro gerechnet nahe dem Rekordhoch notierte. In der kommenden Woche dürfte die Berichtssaison wieder die Impulse liefern.

Wirecard im Plus

Für die Aktie von Wirecard ging es um 4,5 Prozent auf 140,60 Euro nach oben, seit Jahresbeginn oder 17 Handelstagen notiert der Wert 30 Prozent im Plus. Die Aktie ist momentan sicherlich eine der heissesten Wetten am hiesigen Aktienmarkt. Wirecard-Aufsichtsratschef Thomas Eichelmann sagte im Interview mit dem Manager Magazin, dass die laufende Untersuchung durch den Wirtschaftsprüfer bisher keine Adhoc-pflichtigen Nachricht ausgelöst habe. Damit läuft den Bären langsam die Zeit davon, die wohl in die steigenden Kurse kaufen.

SAP legten nach starkem Zahlenausweis des Intel-Cloud-Geschäfts um 2,5 Prozent zu, die Walldorfer legen kommende Woche ihre Geschäftszahlen vor. Bei Bayer könnte es bald Nachrichten von den laufenden Glyphosat-Prozessen in den USA geben, hier setzten Anleger auf eine nicht zu hohe Vergleichssumme für den Konzern. Continental litten unter den schwachen Geschäftszahlen des Wettbewerbers Nokian Tyres, die Aktien stellten mit einem Abschlag von 3,3 Prozent den Verlierer im DAX.

Krones stiegen um 3,4 Prozent, nachdem die UBS hat die Aktien des Herstellers von Getränkeabfüllanlagen auf die Kaufliste genommen hatte. Der Abgabedruck in der Aktie von K+S hielt einen weiteren Tag an, hier wurde an der Börse erneut auf eine mögliche Kapitalerhöhung gesetzt. Die Aktie schloss 6,2 Prozent tiefer bei 8,68 Euro, nachdem sie Anfang der Woche noch über 10 Euro gekostet hatte.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 88,0 (Vortag: 90,7) Millionen Aktien im Wert von rund 4,09 (Vortag: 3,76) Milliarden Euro. Es gab 26 Kursgewinner und vier -verlierer.

===

INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD

DAX 13.576,68 +1,41% +2,47%

DAX-Future 13.560,00 +1,33% +3,29%

XDAX 13.564,64 +0,57% +3,27%

MDAX 28.802,24 +1,13% +1,73%

TecDAX 3.225,97 +1,76% +7,00%

SDAX 12.575,22 +1,10% +0,51%

zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 173,42% +51

==

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/flf

(END) Dow Jones Newswires

January 24, 2020 11:52 ET (16:52 GMT)

(Anzeige)Passende emittierte Barrier Reverse Convertibles

Basiswert Valor Fälligkeitstag Maximale Rendite p.a.
Allianz SE / Bayer AG / SAP SE / Siemens AG 41253524 13.01.2021 9.42 %
SAP SE / Siemens AG / Unilever N.V. 51176394 13.12.2021 6.25 %
Infineon / SAP / Siemens 43126881 15.10.2020 4.84 %

Analysen zu Continental AG (spons. ADRs)mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

SMI mit neuem Hoch – UBS mit neuem Chef | BX Swiss TV

Aktien in diesem Artikel

Bayer AG (spons. ADRs) 20.23 -0.93% Bayer AG (spons. ADRs)
Bayer 67.99 -0.18% Bayer
Continental AG 144.60 3.83% Continental AG
Continental AG (spons. ADRs) 12.18 1.61% Continental AG  (spons. ADRs)
K+S AG 18.20 -11.39% K+S AG
KRONES AG 68.89 2.06% KRONES AG
SAP SE 133.20 1.35% SAP SE
SAP SE (spons. ADRs) 138.43 -0.91% SAP SE (spons. ADRs)
Wirecard AG 114.46 -30.29% Wirecard AG

Indizes in diesem Artikel

DAX 13'664.00
-0.91%

Finanzen.net News

pagehit
;