+++ Ihre Meinung ist uns wichtig: Wie zufrieden sind Sie mit finanzen.ch? - Hier an unserer Umfrage teilnehmen! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Nach Vorwürfen 21.10.2019 20:07:00

Wirecard-Aufsichtsratschef weist Forderungen nach Sonderprüfung zurück - Aktie stark

Wirecard-Aufsichtsratschef weist Forderungen nach Sonderprüfung zurück - Aktie stark

Die Wirtschaftsprüfer des Konzerns machten ihre Arbeit anscheinend ordentlich, sagte Wulf Matthias der "Financial Times" (Samstagausgabe). Auf den ersten Blick sei die Untersuchung der Angelegenheiten durch EY ausreichend.

Die öffentliche Diskussion über mögliche Probleme in den Bilanzen von Wirecard sei ein Ärgernis, sagte Matthias weiter. Es gebe jeden Tag drei endlose Geschichten zum Unternehmen. Er habe sie sich nicht im Detail angeschaut. Man habe andere Dinge zu tun.

Erst am Freitag hatte das "Manager Magazin" hingegen berichtet, dass Wirecard wegen der Vorwürfe gegen das Unternehmen einen Sonderprüfer beauftragen werde. Damit wolle das Unternehmen die schwerwiegenden Anschuldigungen der "Finanzial Times" wegen der Bilanzierungspraktiken der Firma aufklären, hiess es. Noch am Wochenende solle beschlossen werden, einen der führenden Wirtschaftsprüfer mit der Sonderprüfung zu beauftragen.

An der Börse waren die Neuigkeiten gut angekommen. Der Aktienkurs hatte auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um knapp zwei Prozent zugelegt, nachdem er das Xetra-Hauptgeschäft mit einem Minus von über sechs Prozent beendet hatte. Am Montagmorgen im frühen Handel gewannen die Wirecard-Aktien schliesslich 4,61 Prozent auf 116,80 Euro. Das Plus wurde bis zum Handelsschluss auf 6,14 Prozent ausgeweitet bei 118,50 Euro.

Das neue Mandat werde ein anderer Top-Wirtschaftsprüfer als der bestehende EY erhalten, um dem externen Prüfbericht die grösstmögliche Glaubwürdigkeit zu verleihen, hatte es weiter geheissen. Das Unternehmen sei bestrebt, die Sonderprüfung und den Namen des externen Auditors bereits Anfang der Woche bekanntzugeben. Wirecard habe dies nicht kommentieren wollen.

/he

LONDON (awp international)

Weitere Links:


Bildquelle: Anton Garin / Shutterstock.com,CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images,Pavel Kapysh / Shutterstock.com