Steuerbetrug 19.11.2014 12:05:00

Weiterer US-Bürger wegen Schweizer Konti angeklagt

Weiterer US-Bürger wegen Schweizer Konti angeklagt

Der hierzulande gut bekannte US-Staatsanwalt für den Southern District of New York, Preet Bharara, sowie die US-Steuerbehörde IRS werfen dem Bürger aus dem US-Bundesstaat Kentucky Steuerbetrug und Steuerhinterziehung in Form von undeklarierten Bankkonten in der Schweiz vor.

Wie das US-Justizdepartement in der Nacht auf Mittwoch mitteilte, wurde der Mann am Vortag festgenommen. Ihm droht eine Gefängnisstrafe von bis zu 5 Jahren. Dem Mann wird im Detail vorgeworfen, zusammen mit dem Schweizer Treuhänder Beda Singenberger und dem früheren UBS-Kundenberater Hans Thomann undeklarierte Konti in der Schweiz eröffnet und unterhalten zu haben und diese mit Scheinfirmen vor dem IRS geheim gehalten zu haben.

Gemäss den Unterlagen hatte der Mann Konti bei der damaligen Bank Wegelin. Die traditionsreiche Bank ging bekanntlich nach einer Anklage unter bzw. musste unter dem Druck der USA ihr Nicht-US-Geschäft an die Raiffeisen-Gruppe verkaufen. Die in der jüngsten Mitteilung der US-Justiz erwähnten Schweizer Offshore-Banker waren bereits vor längerer Zeit in den USA angeklagt worden: Singenberger im Juli 2011 und Thomann im März 2012. Beide gelten in den USA als "flüchtig".

Singenberger soll laut seiner Anklageschrift mindestens 60 Steuerzahlern bei der Hinterziehung von 184 Mio USD geholfen haben. Wie früher bekannt wurde, war eine Liste seiner Kunden in die Hände der Ermittler gelangt, was diverse Anklagen möglich machte. Ob der jetzt in den USA angeklagte US-Bürger auf dieser Liste war, ist nicht bekannt. Er hatte die undeklarierten Gelder um das Jahr 2000 geerbt, sie dann aber nicht offengelegt. Bekannt ist allerdings, dass ein Bruder des jetzt Angeklagten, dessen Name in der US-Anklageschrift ebenfalls auftaucht, auf dieser Liste war.

Gemäss einer inoffziellen Liste, die der amerikanische Anwalt und Steuerkriminalitäts-Experte Jack Townsend führt (federaltaxcrimes.blogspot.com), sind (Stand 7.11.) 151 Personen in den USA wegen Steuervergehen angeklagt, wobei es sich um 107 Steuerzahler und um 44 Personen, die bei den Vergehen geholfen haben (Enablers), handelt.

uh/gab/cf

(awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone

Eintrag hinzufügen

Finanzen.net News

pagehit