<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Gemeinsame Entwicklung 23.01.2019 13:38:05

VW, Daimler, BMW: Deutsche Autobranche prüft anscheinend Allianz beim autonomen Fahren

VW, Daimler, BMW: Deutsche Autobranche prüft anscheinend Allianz beim autonomen Fahren

Angedacht sei die gemeinsame Entwicklung eines Systems für selbstfahrende Autos, berichtet das Manager Magazin. Beteiligt an den Gesprächen seien unter anderem Volkswagen, BMW und Daimler, dazu die Zulieferer Bosch und Continental. Dabei sein könnte auch ZF Friedrichshafen. Das Bündnis soll offen für andere Hersteller und Technikkonzerne bleiben, hiess es dem Magazin zufolge bei beteiligten Konzernen.

In diversen Medienberichten hiess es zuletzt, dass es zu dem Thema Gespräche zwischen BMW und Daimler gebe. Volkswagen hatte vor kurzem anlässlich der angekündigten Allianz mit Ford bei leichten Nutzfahrzeugen erklärt, auch eine Allianz beim autonomen Fahren mit dem US-Konzern zu prüfen.

Entscheidung angeblich im März

Laut Manager Magazin seien Volkswagen-Chef Herbert Diess und BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich die "zentralen Antreiber" der Gespräche deutscher Unternehmen. Die Konzernchefs der beteiligten Unternehmen wollen dem Bericht zufolge im März über das Bündnis entscheiden. Daimler, Continental, Bosch und ZF wollten sich zu dem Bericht nicht äussern. Von BMW hiess es, dass man für das autonome Fahren den Ansatz einer nicht-exklusiven Plattform verfolge. Hier gebe es seitens weiterer Unternehmen Interesse an einer Zusammenarbeit. Zu dem Bericht konkret äusserte sich BMW nicht. Von VW hiess es, ohne konkret Stellung zu dem Bericht zu nehmen, dass man beim autonomen Fahren den Ansatz einer offenen Plattform verfolge, um möglichst viele Partner einzubinden. Verschiedene wirtschaftliche Gemeinschaftsprojekte mit anderen Unternehmen würden in allen Regionen der Welt in Betracht gezogen.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Daimler,Bosch

(Anzeige)Passende Defender Vontis

Defender VONTI (SVSP-BEZEICHNUNG: BARRIER REVERSE CONVERTIBLE (1230)) zeichnen sich durch einen garantierten Coupon, eine Barriere sowie eine - allerdings nur bedingte -Rückzahlung zum Nennwert aus. Falls der Basiswert die Barriere berührt, entfällt der Rückzahlungsanspruch. Die angegebenen Renditen können durch Transaktionskosten geschmälert werden. Weitere Informationen und das Termsheet (Final Terms) mir den rechtlich verbindlichen Konditionen finden Sie hier.

Analysen zu Ford Motor Co.mehr Analysen

13.02.19 Ford Motor Neutral Seaport Global Securities
09.11.18 Ford Motor Sell Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.10.17 Ford Motor Sector Perform RBC Capital Markets
13.10.17 Ford Motor Equal weight Barclays Capital
04.10.17 Ford Motor Buy Standpoint Research

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

BMW AG 77.97 -1.60% BMW AG
BMW Vz. 69.45 -4.93% BMW Vz.
Continental AG 156.20 -0.92% Continental AG
Continental AG (spons. ADRs) 15.71 3.59% Continental AG  (spons. ADRs)
Daimler AG 57.20 3.04% Daimler AG
Daimler AG Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1 Sh 14.29 2.62% Daimler AG Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1 Sh
Ford Motor Co. 8.68 2.60% Ford Motor Co.
Volkswagen (VW) St. 166.40 -1.77% Volkswagen (VW) St.
Volkswagen (VW) AG Vz. 165.00 0.97% Volkswagen (VW) AG Vz.

Finanzen.net News

pagehit