<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Schon jetzt Partnerschaft 10.04.2019 14:48:36

Volkswagen prüft wohl Anteilskauf an chinesischem Autobauer JAC

Volkswagen prüft wohl Anteilskauf an chinesischem Autobauer JAC

Die Wolfsburger hätten die US-Investmentbank Goldman Sachs als Berater für einen möglichen Anteilskauf in bedeutendem Umfang eingeschaltet, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf eingeweihte Personen. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Reuters über die Gespräche berichtet. VW hat bereits eine Partnerschaft mit JAC für Elektro-Fahrzeuge unter der Marke Sol im Land.

Bisher hat VW keine Anteile an JAC Motor. Volkswagen beobachte die Auswirkungen der Öffnung für ausländische Anteilseigner in China sorgfältig und werde dahingehend alle möglichen Optionen für langfristigen Erfolg im Land zusammen mit allen Interessensgruppen prüfen, sagte ein Unternehmenssprecher.

Es könne angesichts der staatlichen Rückendeckung von JAC durchaus ein strategisch sinnvoller Schritt für VW sein, stärkere Bande zu einem weiteren Partner im Land zu knüpfen, kommentierte Analyst Arndt Ellinghorst vom Analysehaus Evercore ISI.

JAC hat derzeit einen Börsenwert von 12,7 Milliarden Yuan oder umgerechnet 1,7 Milliarden Euro. China hatte vor einem Jahr die Beschränkungen für ausländische Anteilseigner an chinesischen Produktionsfirmen gelockert. Für Pkw dürfen ausländische Investoren dann ab 2022 mehr als die Hälfte der Anteile an dortigen Gemeinschaftsunternehmen besitzen.

Der BMW-Konzern hatte sich daraufhin die Mehrheit an seinem chinesischen Joint Venture BBA gesichert, auch bei weiteren deutschen Autobauern wird spekuliert, dass sie Interesse an dem Ausbau ihrer Anteile haben. Daimler etwa strebt nach Informationen von Bloomberg beim Gemeinschaftsunternehmen BBAC einen Anteil von 65 Prozent an.

Der Volkswagen-Konzern hat neben der Partnerschaft mit JAC zwei grössere Gemeinschaftsunternehmen mit den Herstellern FAW und SAIC. China ist für den VW-Konzern mit rund 40 Prozent Anteil an den Auslieferungen von Pkw und Nutzfahrzeugen der bedeutendste Einzelmarkt.

WOLFSBURG/HEFEI (awp international)

Weitere Links:


Bildquelle: Bocman1973 / Shutterstock.com,FotograFFF / Shutterstock.com,Gl0ck / Shutterstock.com

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.mehr Analysen

23.04.19 Volkswagen (VW) vz Outperform Credit Suisse Group
15.04.19 Volkswagen (VW) vz neutral Independent Research GmbH
15.04.19 Volkswagen (VW) vz buy UBS AG
12.04.19 Volkswagen (VW) vz buy Deutsche Bank AG
09.04.19 Volkswagen (VW) vz kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Volkswagen (VW) St. 189.00 0.21% Volkswagen (VW) St.
Volkswagen (VW) AG Vz. 185.50 1.08% Volkswagen (VW) AG Vz.

Finanzen.net News

pagehit