Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Arbeitnehmervertretung 24.06.2024 16:09:00

Vetropack-Aktie schwächer: Einigung auf Sozialplan in Vetropack-Fabrik in St-Prex - Gewerkschaften überzeugt

Vetropack-Aktie schwächer: Einigung auf Sozialplan in Vetropack-Fabrik in  St-Prex - Gewerkschaften überzeugt

Die Gewerkschaften und die Arbeitnehmervertretung der vor der Schliessung stehenden Vetropack-Fabrik in St-Prex VD haben sich mit der Direktion auf einen Sozialplan geeinigt.

Dieser gilt für alle vom Stellenabbau betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Der von Vetropack ausgearbeitete Vorschlag für den Sozialplan sei mit der Arbeitnehmervertretung diskutiert und weiterentwickelt worden, teilte die Firmenleitung des Glasverpackungsherstellers am Samstagabend mit.

Beide Seiten seien nach schwierigen Verhandlungen zu einer Einigung gelangt. Die Belegschaft war im Mai vorübergehend in den Ausstand getreten und hatte "echte Verhandlungen" verlangt.

Der Sozialplan umfasst den Angaben zufolge alle bereits Mitte Mai angekündigten Elemente wie Abgangsentschädigungen, Prämien und Leistungen für Frühpensionierungen. Ein spezielles Jobcenter soll Gekündigten bei der Suche nach einer neuen Stelle helfen.

Die Schliessung des Vetropack-Standorts in St-Prex umfasst den Abbau von rund 180 Stellen. Die Hälfte der Arbeitsverträge soll bis Ende August aufgelöst sein. Die übrigen Stellen verschwinden bis 2026 schrittweise.

Sozialplan für Vetropack in St-Prex VD laut Unia und Syna besser

Am Tag nach der Einigung über einen Sozialplan für die von der Schliessung der Vetropack-Fabrik in St-Prex VD betroffenen Mitarbeitenden haben sich die Gewerkschaften Unia und Syna positiv zum Ablauf geäussert. Die Mobilisierung habe sich gelohnt. Der Sozialplan sei "deutlich besser" als die ersten Pläne des Unternehmens.

Vor allem durch einen siebentägigen Streik habe die Belegschaft erreicht, dass dass die Entlassungen um einen Monat verschoben und ein echter Sozialplan ausgehandelt wurde, teilten die Gewerkschaften Unia und Syna am Sonntag in einer gemeinsamen Erklärung mit.

An der SIX ist die Vetropack-Aktie am Montag nach anfänglichen Gewinnen unter die Nulllinie zurückgefallen. Sie steht nun zeitweise 0,44 Prozent tiefer bei 33,75 Franken.

St-Prex VD (awp/sda)

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone,Vetropack