<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Geldwäsche 05.09.2018 09:57:48

US-Börsenaufsicht sieht von Strafe für ING ab

US-Börsenaufsicht sieht von Strafe für ING ab

Wie die niederländische Bank mitteilte, verzichtet die SEC auf Massnahmen im Zusammenhang mit den Anti-Geldwäsche-Vorrichtungen des Instituts.

Am Vortag hatte die ING gemeldet, dass sie von den heimischen Behörden wegen Geldwäsche-Verfehlungen zu einer Rekordstrafe von 775 Millionen Euro verdonnert worden ist. Die niederländischen Ermittler sind zu der Auffassung gelangt, dass die Vorkehrungen der ING "deutlich unzureichend" gewesen seien. So habe es die Bank jahrelang versäumt, bestimmte verdächtige Transaktionen zu melden. Dabei handelte es sich etwa um Bestechungsgelder, die der Telekommunikationskonzern Vimpelcom an die Tochter des früheren usbekischen Diktators gezahlt hat. 2016 hat Vimpelcom in dem Fall 795 Millionen US-Dollar an die USA und die Niederlande gezahlt.

Die SEC hat ihre eigene Untersuchung nach Angaben der ING nun abgeschlossen. Sie will den ihr bisher vorliegenden Informationen zufolge keine Massnahmen gegen die ING Groep NV ergreifen.

AMSTERDAM (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Tupungato / Shutterstock.com,Gil C / Shutterstock.com

Analysen zu ING Groupmehr Analysen

11.02.19 ING Group Sector Perform RBC Capital Markets
11.02.19 ING Group buy UBS AG
08.02.19 ING Group buy Kepler Cheuvreux
07.02.19 ING Group buy Deutsche Bank AG
07.02.19 ING Group Neutral Credit Suisse Group

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

ING Group 12.33 5.31% ING Group
ING Group NV (spons. ADRs) 12.50 2.54% ING Group NV (spons. ADRs)

Finanzen.net News

pagehit