+++ US vs. China: Das könnten die Gewinner aus dem Handelskonflikt werden! Jetzt zum Webinar am 21.10. anmelden! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Änderung der Struktur 08.10.2019 13:13:55

Uniper-Aktie unter Druck: übernimmt für 2,3 Milliarden Euro weitere 20 Prozent an Uniper

Uniper-Aktie unter Druck: übernimmt für 2,3 Milliarden Euro weitere 20 Prozent an Uniper

Der finnische Versorger vereinbarte nach eigenen Angaben mit Elliott Management und Knight Vinke Energy Advisors den Kauf der Anteile für insgesamt 2,3 Milliarden Euro. Durch den Zukauf steigt der Anteil des staatlich kontrollierten Unternehmens bei Uniper auf mehr als 70,5 Prozent.

Wenn die zuständigen Behörden in den USA und Russland zustimmen, hat Fortum damit den Durchgriff bei dem Betreiber fossiler Kraftwerke erreicht, den das Unternehmen seit geraumer Zeit gegen erhebliche Widerstände anstrebt. Die Uniper-Führung hatte sich lange gegen die Übernahme durch die Finnen gewehrt, die erstmals 2017 Anteile an dem von E.ON abgespaltenen Konzern erwarben. Erst mit dem neuen Uniper-Chef Andreas Schierenbeck änderte sich die Situation.

"Fortum ist überzeugt, dass diese Änderung der Eigentümerstruktur von Uniper sowie eine Lösung der komplexen Beziehung zwischen allen Parteien Stabilität zurückbringen und sich ausschliesslich auf das Geschäft und die uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten konzentrieren wird", heisst es in einer Mitteilung der Finnen.

Die Geschäftsportfolien von Fortum und Uniper ergänzen sich in Schweden und Russland. Fortum bekommt mit seiner Investition in Uniper Zugang zu Deutschland und anderen kontinentaleuropäischen Märkten. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2020 abgeschlossen sein.

Uniper-Aktien verlieren im Xetra-Handel derzeit 8,23 Prozent auf 27,53 Euro.

STOCKHOLM (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: jussitur / Shutterstock.com,PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images