<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
24.04.2014 07:00:00

Umsatzwachstum gegenüber Vorquartal

Pressemitteilung

Zürich, 24. April 2014 – Im ersten Quartal 2014 steigerte sich der konsolidierte Netto-Umsatzerlös der Micronas Gruppe trotz anhaltend schwachem Yen um 7.4 Prozent auf CHF 40.2 Millionen. Im Segment Automotive verbesserte sich der Umsatz gegenüber dem vierten Quartal 2013 um 4.9 Prozent auf CHF 37.3 Millionen und im Segment Industrial wuchs der Umsatz um 54.7 Prozent auf CHF 2.9 Millionen. Der starke Ramp der 8-Zoll-Waferlinie in der Fertigung in Freiburg generiert zurzeit temporäre Zusatzkosten, welche die Brutto-Marge und das Betriebsergebnis (EBIT) der Micronas Gruppe zusätzlich zum noch schwächeren Yen-Euro-Kurs belasten. Entsprechend betrug die Brutto-Marge 28.3 Prozent des Umsatzes, verglichen mit 33.1 Prozent im Vorquartal und das EBIT betrug CHF 0.9 Millionen, verglichen mit CHF 2.3 Millionen im letzten Quartal 2013. Die EBIT-Marge für das erste Quartal 2014 stellte sich auf 2.2 Prozent des Umsatzes ein.

 

Nach Finanzergebnis und Steuern wurde für das erste Quartal 2014 ein Gewinn von CHF 0.4 Millionen erzielt, verglichen mit einem Verlust von CHF 0.5 Millionen im vierten Quartal 2013. Das Ergebnis pro Aktie erreichte CHF 0.01. Die flüssigen Mittel und kurzfristigen Festgeldanlagen reduzierten sich insbesondere durch erhöhte Investitionen gegenüber dem Vorquartal um CHF 6.0 Millionen auf CHF 164.4 Millionen. Das Eigenkapital erreichte CHF 127.5 Millionen, was einer Eigenkapitalquote von 42.4 Prozent entspricht.

 

In den Freiburger Fertigungsanlagen stieg die Auslastung, auch aufgrund des 8-Zoll-Ramps, im ersten Quartal auf ca. 85 Prozent, verglichen mit 80 Prozent im letzten Quartal 2013. Der Bestellungseingang steigerte sich auf CHF 44.0 Millionen. Die Book-to-bill-Ratio für das erste Quartal 2014 erreichte 1.10.

 

An der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung vom 21. März 2014 wurden alle Anträge des Verwaltungsrats angenommen. So wurden die bisherigen Verwaltungsräte Heinrich W. Kreutzer, Lucas A. Grolimund, Dr. Dieter G. Seipler und Dr. Stefan Wolf für eine Amtsdauer von einem Jahr bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung wiedergewählt. Zudem wurden Heinrich W. Kreutzer als Präsident des Verwaltungsrats und die Herren Heinrich W. Kreutzer und Dr. Dieter G. Seipler als Mitglieder des Nominierungs- und Entschädigungsausschusses ebenfalls bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung gewählt. Die beantragten Statutenänderungen, die insbesondere aufgrund der Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften (VegüV) nötig wurden, wurden mit grosser Mehrheit angenommen. Die beschlossene Ausschüttung aus Kapitaleinlagereserven von CHF 0.05 pro Namenaktie konnte den Aktionären Ende März 2014 gutgeschrieben werden.

 

Eine Stärkung des japanischen Yens ist zwar nach wie vor nicht in Sicht, trotzdem prognostizieren Verwaltungsrat und Management für das erste Halbjahr 2014, ausgehend von einem YEN-EUR-Wechselkurs von 140, einen Umsatz von ca. CHF 80 Millionen. Die EBIT-Marge wird nach wie vor im unteren einstelligen Prozentbereich erwartet.

 

 

 

Über Micronas

Micronas (SIX Swiss Exchange: MASN) ist als zuverlässiger, weltweit agierender Partner für intelligente, sensorbasierte Systemlösungen im Automobil- und Industrieumfeld anerkannt. Micronas offeriert eine breite Auswahl an Hall-Sensoren und embedded Controllern für Smart Actuators für Automobil- und Industrieanwendungen, wie zum Beispiel Antriebsstrang, Chassis, Motormanagement und Komfortfunktionen.

 

 

Für weitere Informationen

Susy Krucker

Investor Relations

Tel.: +41 44 445 39 60

E-Mail: investor@micronas.com

 

 

 

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen wie Projektionen, Vorhersagen und Schätzungen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen hängen von gewissen Risiken und Unsicherheiten ab, die dazu führen können, dass die tatsächlichen von den in dieser Pressemitteilung antizipierten Ergebnissen, Leistungen oder Ereignissen wesentlich abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den heutigen Ansichten und Annahmen von Micronas. Micronas übernimmt keine Verpflichtung, diese Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu ergänzen. Diese Pressemitteilung stellt keine Offerte, Empfehlung oder Einladung zum Kauf von Aktien in irgendeiner Jurisdiktion dar.

 

 


Micronas Gruppe – Eckdaten für das erste Quartal 2014

 

Konsolidierte Erfolgsrechnung

 

Q1/2014
CHF 1 000

Q4/2013
CHF 1 000

Q1/2013
CHF 1 000

Netto-Umsatzerlöse

 

40 193

37 418

37 207

Marge

 

11 383

12 403

10 664

Betriebsgewinn (EBIT)

 

884

2 294

501

EBITDA

 

3 755

4 982

3 431

Gewinn/Verlust der Geschäftsperiode

 

431

-477

1 040

Ergebnis pro Aktie in CHF

 

0.01

-0.01

0.04

 

Segmentberichterstattung

 

Q1/2014
CHF 1 000

Q4/2013
CHF 1 000

Q1/2013
CHF 1 000

Automotive

 

 

 

 

Netto-Umsatzerlöse

 

37 279

35 534

35 457

Betriebsgewinn (EBIT)

 

923

2 799

748

 

 

 

 

 

Industrial

 

 

 

 

Netto-Umsatzerlöse

 

2 914

1 884

1 750

Betriebsverlust (EBIT)

 

-39

-505

-247

 

Konsolidierte Bilanz

 

28.3.2014
CHF 1 000

31.12.2013
CHF 1 000

29.3.2013
CHF 1 000

 

 

 

 

 

Anlagevermögen

 

86 999

86 188

85 788

Übriges Umlaufvermögen

 

47 764

43 221

42 822

Flüssige Mittel u. kurzfristige Finanzanlagen

 

166 318

173 742

170 177

Total Aktiven

 

301 081

303 151

298 787

Eigenkapital

 

127 523

129 843

126 681

Langfristiges Fremdkapital

 

148 748

150 207

148 605

Kurzfristiges Fremdkapital

 

24 810

23 101

23 501

Total Passiven

 

301 081

303 151

298 787

Flüssige Mittel und kurzfristige Festgeldanlagen

 

164 380

170 407

166 602

 

 

Konsolidierte Mittelflussrechnung

 

Q1/2014
CHF 1 000

Q4/2013
CHF 1 000

Q1/2013
CHF 1 000

Mittelfluss aus Geschäftstätigkeit

 

-1 208

3 954

-913

Mittelfluss aus Investitionstätigkeit

 

-4 127

-4 192

-2 242

Mittelfluss aus Finanzierungstätigkeit

 

0

0

-1 267

Veränderung flüssige Mittel und kurzfristige Festgeldanlagen

 


-6 027


-69


-3 295

 

Auftragsbestand
Book-to-bill

 

Q1/2014
CHF 1 000

Q4/2013
CHF 1 000

Q1/2013
CHF 1 000

Auftragsbestand, Anfang Periode

 

48 125

46 936

43 451

Netto-Umsatzerlöse

 

40 193

37 418

37 207

Auftragseingang

 

44 013

38 502

44 263

Umrechnungsdifferenz

 

-316

105

367

Auftragsbestand, Ende der Periode

 

51 629

48 125

50 874

Book-to-bill

 

1.10

1.03

1.19