27.04.2016 11:48:37

Tschechische EPH legt Börsengang von Infrastruktur-Tochter auf Eis

PRAG (awp international) - Der tschechische Energiekonzern EPH hat den in Aussicht gestellten Börsengang seiner Infrastruktur-Tochter EPIF abgesagt. Man sei aber weiterhin interessiert am direkten Einstieg eines Investors, teilte EPH-Sprecher Daniel Castvaj am Mittwoch mit. Nach Informationen der Wirtschaftszeitung "Hospodarske noviny" aus Prag steht ein solcher bereits in den Startlöchern. Die Tschechen hatten vor anderthalb Wochen gemeinsam mit ihrem Finanzpartner PPF den Zuschlag für das Braunkohlegeschäft von Vattenfall in Ostdeutschland erhalten.

In der Tochtergesellschaft EPIF hat die Holding ihre Beteiligungen an 12 Unternehmen in Tschechien, der Slowakei und Ungarn gebündelt. Darunter sind der slowakische Gaspipeline-Betreiber Eustream, die Gasspeicherfirma Nafta und der Prager Fernwärmebetreiber Prazska Teplarenska./hei/DP/stb

Eintrag hinzufügen

Mieser Wochenstart Dank Coronavirus | BX Swiss TV

Finanzen.net News

pagehit
;