+++ Ihre Meinung ist uns wichtig: Wie zufrieden sind Sie mit finanzen.ch? - Hier an unserer Umfrage teilnehmen! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Bestmögliche Zusammenführung 28.10.2019 13:29:00

TLG-Aktie stark: TLG IMMOBILIEN und Aroundtown treiben Zusammenschluss voran

TLG-Aktie stark: TLG IMMOBILIEN und Aroundtown treiben Zusammenschluss voran

Wie sie in der Nacht zum Sonntag mitteilten, haben sie nach dem Erwerb eines Aroundtown-Aktienpakets durch die TLG Immobilien AG "das Potenzial eines erfolgreichen Unternehmenszusammenschlusses und die bestmögliche Zusammenführung ihrer Geschäfte aus wirtschaftlicher, finanzieller, operativer, rechtlicher und steuerlicher Sicht analysiert". Der TLG-Vorstand habe darauf mit Zustimmung des Aufsichtsrates mit Aroundtown ein rechtlich nicht verbindliches "Term Sheet" über wesentliche Eckpunkte eines möglichen Zusammenschlusses unterzeichnet.

Dieses sehe ein freiwilliges öffentliches Angebot der Aroundtown für alle TLG-Aktien vor, wobei die Gegenleistung in Aroundtown-Aktien bestehe. Vorbehaltlich der gesetzlichen Mindestpreisvorgaben soll das Umtauschangebot auf einem Verhältnis beruhen, das auf Grundlage des gemäss der European Public Real Estate Association (EPRA) ermittelten Nettovermögenswertes (NAV) pro TLG- bzw. Aroundtown-Aktie basiert.

Beide Unternehmen hätten Möglichkeiten für Wertschöpfung durch einen Unternehmenszusammenschluss identifiziert, heisst es in der Mitteilung und weiter, dass das zusammengeführte Unternehmen das Geschäft unter einem noch zu bestimmenden neuen Namen führen und seinen operativen Hauptsitz in Berlin haben solle.

Angebahnt hatte sich der Zusammenschluss vor knapp zwei Monaten. Damals hatte TLG IMMOBILIEN in einem ersten Schritt 9,99 Prozent an Aroundtown für insgesamt 1,106 Milliarden Euro oder 8,30 Euro je Aktie erworben. Darüber hinaus erwarb TLG eine Kaufoption für weitere 4,99 Prozent.

Für den Fall, dass Aroundtown einen Anteil von 50 Prozent oder mehr aller TLG-Aktien halte ("Halteschwelle"), ist laut der Mitteilung vom Sonntag vorgesehen, dass Aroundtown eine aus einem Geschäftsleitungsorgan mit fünf Mitgliedern und einem Verwaltungsrat aus sechs oder sieben Mitgliedern bestehende Struktur der Unternehmensführung einführt. Drei Mitglieder des Verwaltungsrates sollen unabhängig von beiden Parteien sein.

Bei Erreichen der Halteschwelle werde TLG den ersten Vorsitzenden von Aroundtowns Verwaltungsrat und den Finanzvorstand nominieren. Wenn Aroundtown mindestens 66 Prozent aller TLG-Aktien halte, werde TLG ein weiteres Mitglied des Geschäftsleitungsorgans benennen. Eines der von TLG nominierten Mitglieder werde als Co-Finanzvorstand fungieren. Die übrigen Positionen des Geschäftsleitungsorgans (einschliesslich des CEO) und des Verwaltungsrats würden weiterhin von Aroundtown benannt.

Im frühen Handel am Montag kommt der Zusammenschluss insbesondere bei TLG-Anlegern gut an: Die TLG Immobilien-Aktie gewinnen im XETRA-Handel 3,04 Prozent auf 25,40 Euro. Das Aroundtown-Papier verliert dagegen 0,51 Prozent auf 7,38 Euro.

BERLIN (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: totojang1977 / Shutterstock,TLG Immobilien,Pavel Kapysh / Shutterstock.com