Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Konzernumbau 22.05.2024 16:10:00

thyssenkrupp-Aktie in Rot: thyssenkrupp-Beschäftigte demonstrieren gegen Konzernvorstand

thyssenkrupp-Aktie in Rot: thyssenkrupp-Beschäftigte demonstrieren gegen Konzernvorstand

Vor der Zentrale des Industriekonzerns thyssenkrupp in Essen will die IG Metall am Donnerstag gegen die Vorgehensweise des thyssenkrupp-Vorstands beim geplanten Konzernumbau demonstrieren.

Zu der Protestkundgebung werden bis zu 5000 Beschäftigte aller Sparten erwartet. Anlass ist eine Sitzung des Aufsichtsrats der Muttergesellschaft am selben Tag.

Arbeitnehmervertreter werfen dem Vorstand um den Vorsitzenden Miguel López unter anderem vor, sie nicht genügend und frühzeitig in wichtige Entscheidungen einbezogen zu haben. In einem Flugblatt ist von einer "respektlosen Politik" die Rede. Der Vorstand weist das zurück. Der Konflikt schwelt schon seit Monaten.

Stahlsparte will Kapazitäten in Duisburg verringern

Im Fokus steht aktuell vor allem die Stahlsparte, mit 27 000 Beschäftigten Deutschlands grösster Stahlhersteller: Vor wenigen Wochen hatte thyssenkrupp einen deutlichen Abbau von Stahl-Erzeugungskapazitäten in Duisburg angekündigt, der mit einem Stellenabbau verbunden sein soll. Einzelheiten sind noch offen.

Ausserdem soll die EPCG-Holding des tschechischen Milliardärs Daniel Kretinsky 20 Prozent der Stahlsparte übernehmen, später 50 Prozent. Bei der geplanten strategischen Partnerschaft soll es vor allem um Energielieferungen gehen. Der Aufsichtsrat soll am Donnerstag über den Einstieg abstimmen.

Stimmt die Arbeitnehmerseite gegen den Einstieg, kann die Kapitalseite mit dem Doppelstimmrecht des Aufsichtsratsvorsitzenden die Arbeitnehmer überstimmen. Für diesen Fall hat die IG Metall bereits eine "entsprechende Reaktion in den Belegschaften" angekündigt. Chef des Aufsichtsgremiums ist der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Siegfried Russwurm.

Auch NRW-Sozialminister Laumann will Rede halten

Bei der Kundgebung will unter anderem der zweite Vorsitzende der IG Metall, Jürgen Kerner, zu den Beschäftigten sprechen. Er ist auch stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der thyssenkrupp AG. Angekündigt ist auch eine Rede von NRW-Arbeits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU). Laumann hatte bereits an einer ähnlichen Kundgebung am 30. April in Duisburg teilgenommen und dabei das Unternehmen aufgefordert, die sozialpartnerschaftliche Tradition zu achten.

Ob auch Konzernchef López zu den Beschäftigten sprechen wird, war am Mittwoch zunächst unklar. López signalisierte über einen Sprecher seine Bereitschaft dazu, wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ) am Mittwoch berichtete. Die IG Metall reagierte skeptisch: "Wenn Herr Lopez uns fragen würde, kann er als CEO der thyssenkrupp AG morgen auf der Kundgebung sprechen. Leider haben wir aber auch dieses Mal wieder nur aus der Presse erfahren, was er vorhat", erklärte IG Metall NRW-Bezirksleiter Knut Giesler auf Anfrage.

Die thyssenkrupp-Aktie verliert via XETRA zeitweise 0,66 Prozent auf 4,69 Euro.

/tob/DP/nas

ESSEN (awp international)

Weitere Links:


Bildquelle: Quinta / Shutterstock.com,thyssenkrupp AG

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen
  • ?
17.05.24 thyssenkrupp Halten DZ BANK
15.05.24 thyssenkrupp Neutral JP Morgan Chase & Co.
15.05.24 thyssenkrupp Buy Baader Bank
26.04.24 thyssenkrupp Neutral JP Morgan Chase & Co.
26.04.24 thyssenkrupp Buy Baader Bank
Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Welche Aktien profitieren von der EM? – Wall Street Live mit Tim Schäfer

In unserer heutigen Folge spricht Tim Schäfer im Interview mit David Kunz, COO der BX Swiss AG über die Europameisterschaft 2024 in Deutschland. Welche Aktien profitieren von Sportereignissen? Welchen Branchen sind besonders interessant, u.a mit

🔎 Adidas
🔎 Nike
🔎 Accor
🔎 AirBnB
🔎 JCDecaux

In unserem zweiwöchigen Format „Wall Street Live“ mit Tim Schäfer behandeln wir Topaktuelle Themen des Marktgeschehens.

👉🏽 https://bxplus.ch/wall-street-live-mit-tim-schaefer/

Welche Aktien profitieren von der EM? – Wall Street Live mit Tim Schäfer | BX Swiss TV

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 12’541.36 19.59 S2S3UU
Short 12’790.42 13.85 UBSAOU
Short 13’269.31 8.92 UUGBSU
SMI-Kurs: 12’012.87 21.06.2024 17:30:20
Long 11’520.00 19.80
Long 11’301.83 13.93 SRUBSU
Long 10’827.21 8.99 SSRM3U
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit