<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
13.12.2019 07:00:00

Swiss Prime Site verkauft die Tertianum Gruppe an Capvis

MEDIENMITTEILUNG

Olten, 13. Dezember 2019

Der von der Schweizer Beteiligungsgesellschaft Capvis AG beratene Fonds Capvis Equity V LP (gemeinsam «Capvis») kauft von Swiss Prime Site die Tertianum Gruppe. Die Käuferin ist eine führende Beteiligungsgesellschaft in Europa und hat einen starken Leistungsausweis als erfolgreiche Investorin. Der Kaufvertrag umfasst den operativen Betrieb von über 80 Wohn- und Pflegezentren sowie Residenzen in allen Landesteilen der Schweiz. «Als Schweizer Markführer für Leben und Wohnen im Alter ist Tertianum eine einzigartige Healthcare Services Plattform. Wir anerkennen die unternehmerische Leistung des Managements und der jetzigen Eigentümer und freuen uns, Tertianum gemeinsam mit dem Management weiter zu stärken und durch zusätzliche Dienstleistungen auszubauen», erklärt Boris Zoller, Partner bei Capvis AG. Die rund 4 700 Mitarbeitenden und das Management der Tertianum Gruppe werden von der neuen Eigentümerin übernommen. Die von Swiss Prime Site gehaltenen Liegenschaften verbleiben weiterhin im Besitz des Immobilienunternehmens und tragen zur ausgewogenen Diversifikation des Portfolios bei. Dazu René Zahnd, CEO Swiss Prime Site: «Wir sind sehr zufrieden, dass wir den Verkaufsvertrag für die Transaktion wie geplant 2019 unterzeichnen konnten. Mit Capvis haben wir zudem die optimale Käuferin für die Tertianum Gruppe gefunden. Das Unternehmen versteht sich als aktive Eignerin, die gemeinsam mit dem jeweiligen Management der zugekauften Unternehmen nachhaltig Potenzial freisetzen kann.» Luca Stäger, CEO der Tertianum Gruppe, ergänzt: «Als etablierter und sehr gut vernetzter Investor mit starken Schweizer Wurzeln ist Capvis genau der richtige Eigentümer für Tertianum. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.»

Über den Transaktionspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vertragsvollzug (Closing) wird im 1. Semester 2020 erwartet.

Fokussierung des Geschäftsmodells

Mit dem Verkauf der Tertianum Gruppe fokussiert Swiss Prime Site das Businessmodell noch stärker auf die Wertschöpfung aus Immobilien und den immobiliennahen Gruppengesellschaften. Die durch den Verkauf frei gewordenen Mittel sollen in die Stärkung der Bilanz und in die Umsetzung der bereits kommunizierten Vorhaben in der Projektpipeline fliessen. Swiss Prime Site wird auch in Zukunft mit Tertianum, als einem der wichtigsten Mieter innerhalb des Portfolios, partnerschaftlich verbunden bleiben.

Signifikanter Gewinnbeitrag in der Konzernrechnung 2020 erwartet

Mit der Desinvestition der Tertianum Gruppe wird die Struktur des Unternehmens ab 2020 vereinfacht und Swiss Prime Site noch stärker auf das Kerngeschäft Immobilien ausgerichtet. Die Mittel aus der Transaktion werden die Kapitalisierung weiter stärken und in die Entwicklungspipeline reinvestiert. Das EBIT der Tertianum Gruppe (ca. CHF 30 Mio.) wird über die Realisation der Immobilienprojekte kompensiert werden. Nach Abschluss der Transaktion (Closing) erwartet Swiss Prime Site einen signifikanten Gewinnbeitrag in der Konzernrechnung 2020. Weitere Einzelheiten zum Ausblick werden am 27. Februar 2020 an der Jahrespressekonferenz kommuniziert.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Investor Relations, Markus Waeber

Tel. +41 58 317 17 64, markus.waeber@sps.swiss

Media Relations, Mladen Tomic

Tel. +41 58 317 17 42, mladen.tomic@sps.swiss