<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Daten zu Uhrenexporten 18.04.2019 11:05:00

Swatch- und Richemont-Aktien uneinheitlich - Teure Uhren laufen besser

Swatch- und Richemont-Aktien uneinheitlich - Teure Uhren laufen besser

Die zuvor publizierten Daten zu den Schweizer Uhrenexporten im März sind erneut über den Erwartungen ausgefallen. Doch es sind vor allem die teuren Uhren, die gefragt waren, wovon der Genfer Luxusgüterkonzern profitiert.

Bis um 10.20 Uhr fallen die Papiere der Swatch Group um 0,7 Prozent auf 319 Franken. Die Richemont-Papiere finden sich hingegen mit plus 0,5 Prozent auf 76,14 bei den wenigen SMI-Gewinnern. Der Leitindex liegt 0,34 Prozent im Minus.

Im März sind die Schweizer Uhrenexporte um 4,4 Prozent angestiegen. Analysten hatten im Vorfeld mit etwas tieferen Wachstumsraten gerechnet.

Das Wachstum habe aber nur im obersten Preissegment stattgefunden, stellt ZKB-Analyst Patrik Schwendimann mit Blick auf die Entwicklung in den verschiedenen Preisklassen fest. Die anderen drei Preissegmente waren hingegen rückläufig und hätten enttäuscht. Insbesondere mit den billigsten Uhren zu einem Stückpreis von weniger als 200 Franken setzten die Schweizer Uhrenhersteller im Total 25 Prozent weniger um.

Vor allem Swatch ist im tiefen und mittleren Preissegment verankert, während Richemont mit Marken wie Cartier, Piaget oder IWC das Luxussegment bedient. Laut Schwendimann erzielt Swatch nur rund 25 Prozent des Umsatzes im obersten Preissegment.

ra/kw

Zürich (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone,Richemont,keystone

Analysen zu Swatch (I)mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Richemont 74.72 0.54% Richemont
Swatch (I) 275.80 -0.07% Swatch (I)
Swatch (N) 53.05 -0.28% Swatch (N)

Finanzen.net News

pagehit