+++ US vs. China: Das könnten die Gewinner aus dem Handelskonflikt werden! Jetzt zum Webinar am 21.10. anmelden! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Gegen Fake News 15.07.2019 05:04:00

Sunrise-CEO fordert von Politik Einsatz für 5G

Sunrise-CEO fordert von Politik Einsatz für 5G

Er hätte sich deutlichere Signale aus Bundesbern gegen Fake News zur neuen 5G-Mobilfunktechnologie gewünscht, wie er in einem am Sonntag publizierten Interview mit der "SonntagsZeitung" sagte.

"Wir haben es versäumt, zusammen mit der Politik die falschen Fakten zu 5G zu widerlegen", sagte Swantee. Die Eidgenossenschaft hab Sunrise, Swisscom und Salt 5G-Frequenzen für total 380 Millionen Franken verkauft. Da könne der Bürger erwarten, dass der Bund "als unabhängige und damit glaubwürdige Instanz bei solch einem wichtigen Thema gegen falsche Fakten ankämpft".

(Anzeige)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Basiswert Valor Barriere in % Coupon in %
Logitech / Sunrise Communications AG / Swisscom N 50548649 59.00 % 7.00 %

Ebenfalls äusserte sich Swantee zum geplanten Kauf von UPC Schweiz und verteidigte die geplante Kapitalerhöhung. "Aus unserer Sicht ist die Finanzierungsstruktur für dieses Projekt die richtige", sagte er. Weiter sei es jedoch keine gute Idee, dass der UPC-Eigner Liberty Global im Zuge einer Kapitalerhöhung bei Sunrise ins Aktionariat einsteigt.

freenet nicht "einziger Aktionär"

Auf die Frage, ob Sunrise Gefahr laufe, an der ausserordentlichen Generalversammlung im Herbst von Aktionär freenet ein Nein zur Übernahme von UPC zu kassieren, äusserte sich Swantee jedoch nur ausweichend. "Ich gehe davon aus, dass sie sich so lange wie möglich bedeckt halten werden", sagte er.

freenet sei vor allem dagegen, dass das Geschäft mit einer Aktienkapitalerhöhung finanziert wird. Die Firma sei jedoch nicht der "einzige Aktionär", so der Konzernchef. Und weiter: "Unser Verwaltungsrat arbeitet für alle Anteilseigner."

Doch gab Swantee auch zu: "Kommt es an der ausserordentlichen Generalversammlung zu einem Nein, lässt sich die Übernahme von UPC durch Sunrise nicht umsetzen." Klar sei aber auch, dass freenet alleine das Geschäft nicht umstossen könne. "Es braucht eine einfache Mehrheit", so Swantee.

kw/

Zürich (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone,SEBASTIAN DERUNGS/AFP/Getty Images

(Anzeige)Passende emittierte Barrier Reverse Convertibles

Analysen zu Sunrise Communicationsmehr Analysen

10.10.19 Sunrise Communications buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.09.19 Sunrise Communications Hold Jefferies & Company Inc.
09.09.19 Sunrise Communications Hold Jefferies & Company Inc.
02.09.19 Sunrise Communications buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.19 Sunrise Communications Neutral Goldman Sachs Group Inc.

Eintrag hinzufügen

Auf und Ab nach Brexit-Deal und Quartalszahlen | BX Swiss TV

Aktien in diesem Artikel

Sunrise Communications 77.95 -1.02% Sunrise Communications

Finanzen.net News

pagehit