SMI 11’124 -0.5%  SPI 14’288 -0.5%  Dow 34’743 -0.1%  DAX 15’400 0.0%  Euro 1.0944 0.1%  EStoxx50 4’023 -0.3%  Gold 1’834 -0.1%  Bitcoin 50’279 0.0%  Dollar 0.9020 0.1%  Öl 67.9 -0.5% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Dank Aktien-Boom 29.04.2021 09:35:38

SNB schreibt im ersten Quartal hohen Gewinn

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) startet mit einem hohen Gewinn in das Jahr 2021.

Dabei hat sie vor allem von einem schwächeren Schweizer Franken und dem anhaltenden Boom an den Aktienmärkten profitieren können.

Insgesamt resultierte im ersten Quartal 2021 ein Gewinn von 37,7 Milliarden Franken, wie die SNB am Donnerstag mitteilte. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte die Nationalbank noch unter gegenläufigen Tendenzen gelitten: Wegen dem harschen Umfeld an den Finanzmärkten zu Beginn der Coronakrise und einer Frankenaufwertung hatte im ersten Quartal 2020 noch ein Verlust von 38,2 Milliarden Franken resultiert.

Veränderung der Wechselkurse

In den ersten drei Monaten 2021 resultierte nun auf den Fremdwährungspositionen ein Gewinn von 39,9 Milliarden Franken, der praktisch vollumfänglich auf die Veränderung der Wechselkurse zurückzuführen war. So hatten sich seit Jahresbeginn etwa der US-Dollar und das britische Pfund zum Franken deutlich aufgewertet und auch der Euro hat sich etwas verteuert.

Aus Zins- und Dividendenerträgen erzielte die SNB derweil 2,0 Milliarden respektive 0,8 Milliarden Franken, dazu kamen Kursgewinne auf dem Aktienportfolio von 9,8 Milliarden Franken. Allerdings resultierten im Gegenzug auf den Zinspapieren und -instrumenten Kursverluste von 12,5 Milliarden Franken.

Goldpreis gesunken

Auf dem Goldbestand, der mengenmässig unverändert blieb, verbuchte die Nationalbank dagegen wegen dem Rückgang des Goldpreises einen Bewertungsverlust von 2,3 Milliarden Franken. Der Gewinn auf den Frankenpositionen betrug insgesamt 0,3 Milliarden - dabei handelt es sich im Wesentlichen um die Einnahmen aus den erhobenen Negativzinsen auf den Giroguthaben.

Wie immer betont die SNB, dass ihr Ergebnis überwiegend von der Entwicklung der Gold-, Devisen und Kapitalmärkte abhängig ist. Starke Schwankungen seien deshalb die Regel und Rückschlüsse vom Zwischenergebnis auf das Jahresergebnis nur bedingt möglich. Tatsächlich hatte die SNB 2020 nach einem hohen Verlust im ersten Quartal noch einen Jahresgewinn von 20,9 Milliarden Franken erzielt.

tp/jr

Bern (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: FABRICE COFFRINI/AFP/Getty Images,Keystone


Analysen zu Schweizerische Nationalbank

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Krypto-Talk: Auf dem Weg zu aktiv gemanagten Krypto-Investments

Worin bestehen die Chancen und das Potential von aktiv verwalteten Krypto-Anlagen? Heute zu Gast ist Dr. Mattia L. Rattaggi – Verwaltungsratspräsident der FiCAS AG. Im Interview mit David Kunz, COO der BX Swiss gibt er Einblicke warum eine aktive Verwaltung im jetzigen Krypto-Umfeld für Anlegerinnen und Anleger eine wichtige Rolle spielt. Ob die Schweiz, weiterhin ihre Pionierrolle als Krypto-Nation halten kann und warum man nicht den Fehler begehen sollte von Bitcoin & Co zu sprechen, darüber berichtet Dr. Mattia Rattaggi weiter.

Krypto-Talk: Auf dem Weg zu aktiv gemanagten Krypto-Investments | BX Swiss TV

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit