Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Zuversicht 18.06.2024 17:50:00

SMA Solar-Aktie legt zu legt nach positiven Wachstumsaussichten für Solarbranche in Deutschland zu

SMA Solar-Aktie legt zu legt nach positiven Wachstumsaussichten für Solarbranche in Deutschland zu

Nach einer Verdoppelung des deutschen Solarmarktes im vergangenen Jahr rechnet der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) auch für 2024 mit einem weiteren Marktwachstum.

Die neu installierte Leistung von Solarstromanlagen (Photovoltaik) werde in diesem Jahr voraussichtlich im zweistelligen Prozentbereich wachsen und damit erneut die energiepolitischen Ziele der Bundesregierung einlösen, so die Interessenvertretung der Solar- und Batteriespeicherbranche.

Für die ersten vier Monate dieses Jahres habe die Bundesnetzagentur bereits eine neu in Betrieb genommene Solarstromleistung in Höhe von über 5 Gigawatt registriert - das entspreche einem Zuwachs in Höhe von rund 35 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Meldezeitraum. Auch über das Jahr 2024 hinaus rechne der Bundesverband Solarwirtschaft mit einer hohen Nachfrage. Nachdem sich die neu installierte Leistung auf Deutschlands Eigenheimdächern in den vergangenen fünf Jahren nach Berechnungen des BSW-Solar verzehnfacht habe, setzten jetzt verstärkt Unternehmen auf eine solare Elektrifizierung ihrer Firmendächer und investierten in Gewerbespeicher.

Auch die Errichtung ebenerdig errichteter Solarparks nehme immer weiter an Fahrt auf. In den ersten vier Monaten 2024 wuchs die neu installierte PV-Leistung bei Gewerbedächern laut dem Verband um 81 Prozent und bei Solarkraftwerken auf Freiflächen um 74 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Analysezeitraum im Vorjahr.

"Solar- und Speichertechnik wird zunehmend zum Standard", sagte Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar. Nach einem regelrechten Solarboom in Deutschlands Eigenheimsiedlungen würden jetzt verstärkt Gewerbedächer und ertragsschwache Freiflächen mit Hilfe der Solartechnik elektrifiziert. "Nicht zuletzt der Run auf solare Balkonkraftwerke zeigt sonnenklar, wo die Reise hingeht", betonte er. Der vom Bundestag auf den Weg gebrachte Bürokratieabbau ermögliche es, dass jetzt auch die Wohnungswirtschaft verstärkt grössere Solaranlagen errichten könne.

Die Aktie von SMA Solar gewann im XETRA-Handel letztlich 0,58 Prozent auf 41,52 Euro.

BERLIN (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: SMA Solar Technology AG