Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’794 3.3%  SPI 13’946 3.4%  Dow 31’501 2.7%  DAX 13’118 1.6%  Euro 1.0116 0.0%  EStoxx50 3’533 2.8%  Gold 1’827 0.2%  Bitcoin 20’448 0.9%  Dollar 0.9593 -0.2%  Öl 113.2 3.1% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Dekotierung 23.05.2022 12:51:00

Siemens Gamesa-Aktie legt kräftig zu: Siemens Gamesa wird von Siemens Energy von der Börse genommen

Siemens Gamesa-Aktie legt kräftig zu: Siemens Gamesa wird von Siemens Energy von der Börse genommen

Der Energietechnikkonzern Siemens Energy greift nach der kompletten Kontrolle bei seiner spanischen Windkrafttochter Siemens Gamesa (SGRE).

Mit einem Angebot von 18,05 Euro pro Aktie wollen die Münchner die ausstehenden 32,9 Prozent erwerben, wie sie am späten Samstagabend mitteilten. Das entspricht rund vier Milliarden Euro. Ist das Angebot erfolgreich, will Energy Gamesa von der Börse nehmen und in den Konzern integrieren.

Gamesa hat seinen Hauptsitz in Spanien und kämpft seit einiger Zeit mit Problemen. Zuletzt hatte die Tochter ihrer Mutter Siemens Energy vier Mal hintereinander die Quartalszahlen verhagelt. Vor allem das Geschäft mit Windkraft an Land ringt mit Kosten und Schwierigkeiten in der Produktion. Aufgrund der operativen Probleme und den Herausforderungen der Branche befinde sich Gamesa "derzeit in einer finanziell schwierigen Lage", hiess es von Siemens Energy.

Durch die geplante Integration könnten "notwendige Massnahmen" zur Stabilisierung des Geschäfts besser ergriffen werden, betonte der Konzern. Gamesa werde von einer engeren Einbindung profitieren - insbesondere in den Bereichen Produktion, Lieferkette, Projekt- und Kundenmanagement. Zudem erhofft sich Energy Synergien bei Kosten und Umsatz.

Die Münchner bemühen sich schon seit längerem, die Lage bei Gamesa in den Griff zu bekommen. Unter anderem wechselten Manager von Energy in Spitzenpositionen in Spanien. So auch Jochen Eickholt, der seit Anfang März Chef bei Gamesa ist.

Dabei hatte es schon länger Spekulationen darüber gegeben, ob Energy die Probleme bei Gamesa nicht leichter beheben könnte, wenn die Tochter komplett gekauft und von der Börse genommen würde. Am 18. Mai hatte Energy dann mitgeteilt, ein solches Angebot zu erwägen, nun ist die Entscheidung gefallen.

Neben dem direkteren Durchgriff bei Gamesa könnten dabei auch wegfallende Berichtspflichten eine Rolle gespielt haben. Zudem hatten die Gamesa-Aktien angesichts der Probleme im Unternehmen zuletzt kräftig an Wert verloren. Dementsprechend billiger wäre eine Komplettübernahme.

In einer von Siemens Energy veröffentlichten Präsentation nennt der Konzern den September als angestrebten Termin für den Start des Angebots. Es könnte dann im Oktober enden und im Erfolgsfall bis Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Aufsichtsratschef Joe Kaeser betonte, es sei "kritisch, dass der Abwärtstrend bei SGRE schnell gestoppt und die wertschaffende Neuausrichtung zügig begonnen wird". Daher unterstütze der Aufsichtsrat "ausdrücklich die Pläne des Vorstands zur Integration" von Gamesa.

Wende bei Gamesa wird länger dauern

Siemens Energy erwartet auch nach einer erfolgreichen Integration der Windkrafttochter Siemens Gamesa keine schnelle Lösung der Probleme. Das liegt unter anderem an den Laufzeiten der Projekte, wie Energy-Chef Christian Bruch am Montag sagte. Der Konzern, der bisher 67,1 Prozent an Gamesa hält, hatte in der Nacht von Samstag auf Sonntag angekündigt, die ausstehenden Anteile für je 18,05 Euro kaufen zu wollen - insgesamt wären das rund 4 Milliarden Euro.

Ziel von Energy ist es, Gamesa von der Börse zu nehmen und komplett zu integrieren. Auf diese Weise wollen die Münchner ihre Tochter dabei unterstützen, das Ruder herumzuwerfen. Gamesa hat zuletzt mehrere Gewinnwarnungen abgeben müssen. Das Unternehmen leidet unter Problemen in seinem Geschäft mit Windkraftanlagen an Land. Bruch bekannte sich am Montag allerdings erneut ausdrücklich zu diesem Geschäftszweig. Er sehe keinen Grund, von der Logik abzuweichen, Anlagen an Land und im Meer sowie Service anzubieten.

Mit seinem Angebot strebt Energy zwar eine Komplettübernahme an, eine Mindestgrenze für die Wirksamkeit gibt es allerdings nicht. Kommt es zur Integration, erwartet der Konzern binnen drei Jahren Kostensynergien von 300 Millionen Euro pro Jahr. Dabei geht es laut Bruch hauptsächlich um Einkauf und Logistik. Energy will die Übernahme bis zum Jahresende abschliessen.

Die Börse reagierte zunächst positiv auf die Pläne. Sowohl die Aktien des Münchner Konzerns als auch die der Windkrafttochter lagen am Montagmorgen deutlich im Plus. Energy musste diese Zugewinne im Lauf des Vormittags allerdings wieder abgeben.

In Madrid klettert die Siemens Gamesa-Aktie zwischenzeitlich um 6,27 Prozent auf 17,7950 Euro.

/ruc/DP/ngu

MÜNCHEN (awp international)


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: SOPA Images/Getty Images


Analysen zu Siemens Energy AG

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen
06.06.22 Siemens Energy Underperform Bernstein Research
31.05.22 Siemens Energy Kaufen DZ BANK
27.05.22 Siemens Energy Buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.05.22 Siemens Energy Buy UBS AG
25.05.22 Siemens Energy Buy Deutsche Bank AG

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 10’900.00 18.63
Short 11’513.44 12.71 WSSMBU
Short 11’968.88 8.25 SSSMVU
SMI-Kurs: 10’794.35 24.06.2022 17:30:00
Long 10’299.27 17.02 JSSMVU
Long 10’013.73 11.74 DSSMQU
Long 9’683.27 8.64 S2BMIU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit