<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
08.07.2014 13:49:30

Schärfere Kontrollen bei Direktflügen in die USA

   Von Stefan Lange

   BERLIN--Pünktlich zu Beginn der Sommerferien müssen Flugreisende in die USA mit schärferen Kontrollen und längeren Wartezeiten rechnen. "Passagiere, die von Deutschland aus direkt in die USA fliegen, sollten sich darauf einstellen, dass technische Geräte auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft und aus ihren Schutzhüllen genommen werden müssen", teilte das Bundesinnenministerium am Dienstag in Berlin mit. Die zusätzliche Prozedur ist Auswirkung einer Anweisung des Heimatschutzministeriums der USA.

   "Das US-Ministerium für Innere Sicherheit hat die Fluggesellschaften mit Direktflügen in die USA aufgefordert, bestimmte Luftsicherheitsmassnahmen für die Kontrolle von Passagieren und Gepäck sicherzustellen", erklärte das Innenministerium. Nähere Angaben machte das Ministerium nicht: "Auskünfte zu Hintergründen und Details der Kontrollmassnahme sind aufgrund von Sicherheitsaspekten leider nicht möglich", hiess es.

   Die Ankündigung kam allerdings nicht überraschend, sie war seit einigen Tagen erwartet worden. Am Mittwoch vergangener Woche hatte US-Heimatschutzminister Jeh Johnson schärfere Kontrollen angekündigt. Hintergrund ist nach Informationen des Wall Street Journals die Befürchtung, dass Terroristen bislang unbekannte, selbstgebastelte Sprengstoffe an Bord eines Flugzeugs bringen könnten. Neben Flughäfen innerhalb Europas sind demnach auch Airports im Nahen Osten und Afrika betroffen. Johnson bat Flugreisende, mehr Zeit beim Check-In einzuplanen. Man sei bestrebt, unnötige Verzögerungen zu vermeiden.

   Kontakt zum Autor: stefan.lange@wsj.com

   DJN/stl/bam

   (END) Dow Jones Newswires

   July 08, 2014 07:19 ET (11:19 GMT)

   Copyright (c) 2014 Dow Jones & Company, Inc.- - 07 19 AM EDT 07-08-14

(Anzeige)Passende Defender Vontis

Basiswert Valor Risikopuffer Maximale Rendite p.a.
Deutsche Lufthansa AG 41423505 17.84 % 11.52 %
Defender VONTI (SVSP-BEZEICHNUNG: BARRIER REVERSE CONVERTIBLE (1230)) zeichnen sich durch einen garantierten Coupon, eine Barriere sowie eine - allerdings nur bedingte -Rückzahlung zum Nennwert aus. Falls der Basiswert die Barriere berührt, entfällt der Rückzahlungsanspruch. Die angegebenen Renditen können durch Transaktionskosten geschmälert werden. Weitere Informationen und das Termsheet (Final Terms) mir den rechtlich verbindlichen Konditionen finden Sie hier.

Analysen zu Lufthansa AGmehr Analysen

16.08.18 Lufthansa Outperform Bernstein Research
15.08.18 Lufthansa buy UBS AG
13.08.18 Lufthansa Outperform RBC Capital Markets
08.08.18 Lufthansa Outperform Bernstein Research
08.08.18 Lufthansa buy UBS AG

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Fraport AG 91.88 -3.06% Fraport AG
Lufthansa AG 26.29 -2.41% Lufthansa AG

Finanzen.net News

pagehit