<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
06.03.2018 17:08:43

SAP kontert Vergütungskritik zur HV mit Anpassungen

WALLDORF (Dow Jones)--Nach der teils heftigen Kritik an der Vergütungsstruktur auf der Hauptversammlung 2017 hat SAP ein Paket mit Änderungen geschnürt. Es soll die maximal möglichen Zahlungen begrenzen und wird nach der bereits erfolgten Billigung durch Aufsichtsrat und Vorstand jetzt dem Aktionärstreffen am 17. Mai 2018 vorgelegt werden. Die wesentlichen Punkte betreffen die kurzfristige variable Vergütung (STI). An den tendenziell deutlich höheren Langfrist-Komponenten ändert sich nichts. Sie hatten für 2017 bei CEO Bill McDermott mehr als die Hälfte der Gesamtvergütung ausgemacht.

Vorgesehen ist mit Wirkung bereits in diesem Jahr die STI nur auf Finanzziele (Neuaufträge Cloud, Umsatz Cloud/Software und operative Marge) auszurichten. Sogenannte Ermessenskomponenten wie Innovationsleistung, Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit entfallen. Dämpfend wirkt sich SAP-Angaben zufolge auch die Senkung der maximalen Prozentsätze bei Zielerreichung aus - auf 140 von gut 180 Prozent.

(Anzeige)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Basiswert Valor Barriere in % Coupon in %
Deutsche Telekom / SAP / Siemens 48130202 69.00 % 7.00 %

Vor einem Jahr hatte der damalige massive Gehaltssprung bei McDermott von 5,5 auf rund 14 Millionen Euro erneute Diskussionen über die Angemessenheit von zweistelligen Millionengehältern ausgelöst. Auf der Hauptversammlung wurde der SAP-Aufsichtsrat dann nach scharfer Kritik an der Methodik mit lediglich gut 50 Prozent der Stimmen entlastet. In den Monaten danach hat der Softwarekonzern die Vergütungsstruktur überarbeitet, die schliesslich im Februar vom Aufsichtsrat abgesegnet wurde.

In der 2017er Vergütung von McDermott entfallen auf die einjährigen STI-Komponenten (nach bisheriger Methodik) gut 15 Prozent des Gesamtbetrags. 7,7 Millionen der insgesamt 13,2 Millionen Euro sind erwartete erfolgsabhängige Zahlungen in späteren Jahren.

Diese können jedoch deutlich höher ausfallen als zunächst modellhaft berechnet. So lag der Gehaltszufluss von McDermott, also die effektiv gezahlte Summe, im Vorjahr bei 21,8 nach 15,8 Millionen Euro 2016. Darin enthalten sind fällige variable Leistungen u.a. aus Aktienoptionsprogrammen früherer Jahre. Er profitierte dabei spürbar vom steilen Kursanstieg der SAP-Aktie über die vergangenen Jahre, der letztlich auch den Erfolg seiner Arbeit widerspiegelt.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/smh/jhe

(END) Dow Jones Newswires

March 06, 2018 11:08 ET (16:08 GMT)

(Anzeige)Passende emittierte Barrier Reverse Convertibles

Basiswert Valor Fälligkeitstag Maximale Rendite p.a.
Adidas / SAP / Siemens 41253594 03.08.2020 6.59 %
Allianz SE / Sanofi S.A. / SAP SE 46532897 29.03.2021 5.63 %
Allianz / SAP / Siemens 44175662 26.10.2020 5.32 %