Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
LNG-Importe im Blick 10.04.2024 14:33:00

RWE-Aktie zieht an: RWE-Chef glaubt nicht an Erholung der deutschen Industrie auf Vorkriegsniveau

RWE-Aktie zieht an: RWE-Chef glaubt nicht an Erholung der deutschen Industrie auf Vorkriegsniveau

Die hohen Preise für importiertes Flüssiggas machen nach Ansicht von RWE-Chef Markus Krebber eine Erholung der deutschen Industrie auf das Niveau vor dem Ukraine-Krieg unwahrscheinlich.

"Die Gaspreise in Kontinentaleuropa, insbesondere in Deutschland, sind jetzt strukturell höher, weil wir letztlich von LNG-Importen abhängig sind", sagte der Chef des Energiekonzernes RWE der "Financial Times" (Mittwochsausgabe). Die deutsche Industrie habe einen Nachteil. "Wir werden eine leichte Erholung sehen, aber ich denke, wir werden einen erheblichen Nachfrageschwund in den energieintensiven Industrien erleben", warnte Krebber.

Die europäischen Gaspreise sind zwar um 90 Prozent gegenüber den Rekordwerten von 2022 eingebrochen. Sie liegen jedoch über den Durchschnittswerten vor der Krise und damit fast zwei Drittel höher als zum gleichen Zeitpunkt im Jahr 2019, so die Rohstoffpreisagentur Argus. Deutschland musste sich wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine von den Erdgaslieferungen aus Russland verabschieden.

Für Krebber war die Entscheidung der damaligen Bundeskanzlerin Angela Merkel im Jahr 2011, die Atomkraftwerke abzuschalten, ohne den Brennstoff durch eine andere Energiequelle als die russischen Pipeline-Importe zu ersetzen, ein Fehler. "Wenn man genau weiss, was man abschalten will, muss man sofort darüber nachdenken, wie man die neue Technologie in den Boden bekommt", betonte der Manager.

Im XETRA-Handel geht es für die RWE-Aktie zeitweise um 0,84 Prozent nach oben auf 31,29 Euro.

/mne/ngu/mis

ESSEN (awp international)

Weitere Links:


Bildquelle: Dennis Diatel / Shutterstock.com,rafapress / Shutterstock.com,Andre Laaks, RWE

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen
  • ?
28.05.24 RWE Overweight Barclays Capital
24.05.24 RWE Outperform Bernstein Research
23.05.24 RWE Buy Deutsche Bank AG
16.05.24 RWE Buy Goldman Sachs Group Inc.
15.05.24 RWE Kaufen DZ BANK
Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

3 neue Aktien im BX Musterportfolio📈: Micron Technology, Dell Technologies & Ferrari – BX Morningcall mit François Bloch

Im BX Morningcall werden folgende Aktien analysiert und erklärt:
✅ Micron Technology
✅ Dell Technologies
✅ Ferrari
incl. Rebalancing

👉🏽 https://bxplus.ch/bx-musterportfolio/

3 neue Aktien im BX Musterportfolio📈: Micron Technology, Dell Technologies & Ferrari – BX Morningcall mit François Bloch

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 12’366.78 19.17 JBSSMU
Short 12’634.40 13.35 OGSSMU
Short 13’093.01 8.87 0MSSMU
SMI-Kurs: 11’869.90 30.05.2024 17:40:00
Long 11’357.52 18.57 J5UBSU
Long 11’180.00 13.10
Long 10’640.00 8.59
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Aktien in diesem Artikel

RWE AG St. 23.18 -35.72% RWE AG St.

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten